Broken-Dishes-Tasche

Taschen-Sew-Along 2017  – Broken-Dishes-Tasche

Katharina→Greenfietsen, meine Kollegin von 6Köpfe-12Blöcke, und Katharina→4Freizeiten hosten beiden den Taschen Sew-Along 2017. Ein klassischer Taschennäher bin ich nicht, aber einige Beispiele, die in diese Kategorie fallen, mag ich schon sehr. Zu Zeit ist Thema im Sew-Along Patch it. So hab ich aus Katharina´s→Greefietsen´s Nadelbuch quasi Patch it gemacht. Bei einem Nadelbuch ist es nicht geblieben, ich hab direkt drei genäht, so hab ich immer ein Mitbringsel in petto.

Mini-Tiny-Herzen

Letztens habe ich ja schon eine Anleitung von Nadra→Ellis&Higgs Probe genäht.  Auch diese MiniTiny-Herzen hatte sie erst vor kurzer Zeit veröffentlicht und ein Herzchen ist auf den Rücken eines Nadelbuches gewandert.

In den Schubladen meiner Kommode, wo ich all meine Bänder, Stoffe und sonstige Näh-Schätze aufbewahre, fanden sich einige Webbänder. Schon längst hatte ich vergessen, dass ich sie habe. Im Innenteil von Nadelbuch  haben sie nun einen Platz gefunden.

Broken-Dishes

Bei unserem Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke haben wir den Block „Broken Dishes“ im März zum Thema. Von meinem gemeinsamen Projekt mit Andrea Kollath von der Quiltmanufaktur auf dem Blog von BERNINA, hatte ich noch einige Uni-Reste übrig. So ist diese kleine Tasche entstanden aus den Resten von meinem Medaillonquilt.

 

Meine kleine Broken-Dishes-Tasche, wo ich all meine kleinen Lineale und meine Scheren unterbringen kann, hat eine Größe von 29 x 21 cm. Die Größe ist eher zufällig entstanden. Die HST´s habe ich in der Technik genäht, wie sie uns Verena→Einfach bunt in ihrem Tutorial gezeigt hat. Meine HST´s sind nur 1,5 “ groß, im Block vernäht macht das nur noch einen Inch. Das Täschchen ist flach, mit einen einem eingenähten Reissverschluss versehen und mit einem Binding eingefasst. Ein Tutorial zum Anbringen des Bindings habe ich schon einmal auf dem BERNINA-Blog gezeigt.

Rückseite Broken-Dishes-Tasche

Auch die Rückseite der Tasche ist mit einem Vlies unterlegt und schön dicht gequiltet. So sind Scheren und Lineale gut gepolstert und  geschützt.

Detail Broken-Dishes-Tasche

 

Meine Broken-Dishes-Tasche verlinke ich zu Greenfietsen´s Taschen-Sew-Along 2017

Nur noch eine Woche bis zum nächsten Block: Könnt ihr es kaum erwarten?

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Du magst vielleicht auch

12 Kommentare

  1. Liebe Dorthe,
    was man aus einem Block so alles zaubern kann 😉 Deine Nähtäschchen sehen klasse aus, sie haben sich so richtig frühlingsfein herausgeputzt!
    Liebe Grüße von Martina

  2. Wow, warst du fleißig!
    Das Broken Dishes Mäppchen ist natürlich mein Favorit! Die Farben zusammen finde ich genial! Und dass es so winzig ist! Das meint man erst gar nicht, wenn man das Foto sieht!
    Ach, so schön 🙂

  3. Die Tasche ist wunderschön ♥ Ich glaube ich lege mir demnächst so eine, dann kann ich meine ganzen Blättern -FPP und Blockmusters- da reinverstauen und so auch eine gewisse Ordnung halten! 🙂
    Liebste Grüße,
    Betty

  4. Liebe Dorthe,
    Prima dass du uns diese schönen Nähereien zeigst. Und: ja, ja, ja bevor ich mit dem Lion starte unbedingt noch ein paar Kleinigkeiten und zu allererst so ein nettes Nadelbuch.
    LG eSTe

  5. Liebe Dorthe,
    die Tasche für das klein-klein-Zubehör finde ich richtig gut. Tolle Farben auch. Ich hab meinen Broken Dishes noch nicht abgeliefert, muss ich noch tun. 🙂 Hab einen schönen Sonntag.
    LG Jara

  6. Liebe Dorthe,
    Da warst du aber fleißig! So schöne und praktische Dinge hast du genäht. Toll!
    Danke für den Link zum Tutorial! Manchmal braucht auch eine erfahrene Näherin noch solche Tipps wie das Kürzen des Bindings am Schluss. Ich Buddel immer so lange mit dem letzten Zusammennähen und dabei geht es auch viel einfacher. 🙂
    LG Rike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.