6Köpfe-12Blöcke – April – Dresden Plate

 

Dresden Plate, unser Block für April, hat eine schöne Geschichte. Andrea {Quiltmanufaktur} hat davon erzählt und hat ein wunderbares Tutorial gezeigt. Es ist ein toller Block, den man sehr vielfältig gestalten kann. Im Laufe des Monats werden wir euch nicht nur unsere Blöcke zeigen! Wir werden euch auch zeigen, wie wandelbar der Block ist. Einige schöne Ideen haben wir uns für euch ausgesucht. Für euch zur Inspiration lohnt sich ein Blick auf mein Pinterest-Board zum Thema Dresden Plate.

Dresden Plate Ruler

Ihr habt es bestimmt schon entdeckt, für diesen Block haben wir ein Lineal anfertigen lassen. Sogar unser Logo vom Quilt-Along ist darauf, wir sechs Köpfe sind alle mächtig stolz. Die Schablone aus Acryl erleichtert erheblich den Zuschnitt der 16 Teile für den Dresden Plate. Dabei ist sie Rollschneider-tauglich!

Die Anschaffung lohnt, denn es gibt viele schöne Dinge, die man damit zuschneiden kann…aber wie schon erwähnt, dazu mehr im Laufe des April. Zu bekommen ist es im Onlineshop von Andrea, von Verena und in meinem!

Hier ist nun mein Block Dresden Plate mit meinen Stoffen. Grau mit Tupfen und Schwarz mit Pfeilen stammen aus der Kollektion von Heather Jones „Color Dash“ der fast schon Neongelbe ist ein schöner Basic von Cotton&Steel.

Mein Mittelkreis ist aufgenäht 4″ groß. Hier kann man auch variieren, den Mittelpunkt der Blüte größer oder kleiner machen. Ein Glas oder ein kleiner Teller kann als Vorlage für die Kreisschablone dienen. Meinen Dresdener Teller habe ich auch per Hand appliziert.

Erinnerungen aus der Kindheit

Als wir im letzten Dezember all unsere zwölf Blöcke für den Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke zusammen gestellt haben, habe mich mich sehr über Andreas Wahl, den Dresden Plate  dazu zunehmen, gefreut. Dresden verbinde ich mit meiner Kindheit. Obwohl in Mecklenburg geboren, bin ich später in der Nähe von Dresden aufgewachsen. Damals war die Stadt nicht ganz so schön wie zur heutiger Zeit. Die Frauenkirche war Ruine, vom Schloß standen nur einige Reste der Aussenmauern. So wie die Trümmer nach dem zweiten Weltkrieg lagen, ist es viele Jahre geblieben. Alles war nur mit einem Bauzaun abgesperrt. Inzwischen ist alles wieder aufgebaut. Heute erstrahlt die Stadt und es lohnt sich wirklich eine Reise dorthin.

Inzwischen lebe ich in der Nähe von Köln und bin nur noch selten dort. Und wenn ich in der Stadt bin, lasse ich mich gerne durch die Strassen treiben und schwelge in schönen Erinnerungen.

Dresden Bilder und Erinnerungen - Dresden Plate
links oben: der Fürstenzug, bestehend aus Porzellankacheln natürlich aus Meissen und rechts die Frauenkirche

Dieser Springbrunnen ist Form von Pusteblumen steht heute immer noch am selben Ort auf der Prager Strasse. Sicher ist er inzwischen erneuert worden. Meine jüngere Schwester und ich waren immer besonders fasziniert von diesen wassersprühenden Blumen. Wenn ich dort bin, bleibe ich einige Minuten davor stehen und betrachte das Farbenspiel, wenn sich das Licht im Wasserspiel bricht.

 

Der Monat April ist erst ein paar Tage alt und in unserer Facebookgruppe und in der Gruppe bei Flickr haben wir die ersten Dresden Plate Blumen bewundert. Bis Mai ist sind es noch einige Tage hin und dann wird Katharina {Greenfietsen} uns ihren Block zeigen.

 

Januar / Dorthe – Lalala Patchwork: Rolling Stone
Februar / Nadra – ellis & higgs: Churn Dash
März / Verena – einfach bunt: Broken dishes
April / Andrea – Quiltmanufaktur: Dresden Plate
Mai / Katharina – greenfietsen
Juni / Gesine – allie and me design
Juli / Dorthe – Lalala Patchwork
August / Nadra – ellis & higgs
September / Andrea – Quiltmanufaktur
Oktober / Verena – einfach bunt
November / Katharina – greenfietsen
Dezember / Gesine – allie and me design

 

Verlinkt zur Dresden Plate Linkparty bei der Quiltmanufaktur, bei HOT

Weiterlesen

Broken-Dishes-Tasche

Taschen-Sew-Along 2017  – Broken-Dishes-Tasche

Katharina→Greenfietsen, meine Kollegin von 6Köpfe-12Blöcke, und Katharina→4Freizeiten hosten beiden den Taschen Sew-Along 2017. Ein klassischer Taschennäher bin ich nicht, aber einige Beispiele, die in diese Kategorie fallen, mag ich schon sehr. Zu Zeit ist Thema im Sew-Along Patch it. So hab ich aus Katharina´s→Greefietsen´s Nadelbuch quasi Patch it gemacht. Bei einem Nadelbuch ist es nicht geblieben, ich hab direkt drei genäht, so hab ich immer ein Mitbringsel in petto.

Mini-Tiny-Herzen

Letztens habe ich ja schon eine Anleitung von Nadra→Ellis&Higgs Probe genäht.  Auch diese MiniTiny-Herzen hatte sie erst vor kurzer Zeit veröffentlicht und ein Herzchen ist auf den Rücken eines Nadelbuches gewandert.

In den Schubladen meiner Kommode, wo ich all meine Bänder, Stoffe und sonstige Näh-Schätze aufbewahre, fanden sich einige Webbänder. Schon längst hatte ich vergessen, dass ich sie habe. Im Innenteil von Nadelbuch  haben sie nun einen Platz gefunden.

Broken-Dishes

Bei unserem Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke haben wir den Block „Broken Dishes“ im März zum Thema. Von meinem gemeinsamen Projekt mit Andrea Kollath von der Quiltmanufaktur auf dem Blog von BERNINA, hatte ich noch einige Uni-Reste übrig. So ist diese kleine Tasche entstanden aus den Resten von meinem Medaillonquilt.

 

Meine kleine Broken-Dishes-Tasche, wo ich all meine kleinen Lineale und meine Scheren unterbringen kann, hat eine Größe von 29 x 21 cm. Die Größe ist eher zufällig entstanden. Die HST´s habe ich in der Technik genäht, wie sie uns Verena→Einfach bunt in ihrem Tutorial gezeigt hat. Meine HST´s sind nur 1,5 “ groß, im Block vernäht macht das nur noch einen Inch. Das Täschchen ist flach, mit einen einem eingenähten Reissverschluss versehen und mit einem Binding eingefasst. Ein Tutorial zum Anbringen des Bindings habe ich schon einmal auf dem BERNINA-Blog gezeigt.

Rückseite Broken-Dishes-Tasche

Auch die Rückseite der Tasche ist mit einem Vlies unterlegt und schön dicht gequiltet. So sind Scheren und Lineale gut gepolstert und  geschützt.

Detail Broken-Dishes-Tasche

 

Meine Broken-Dishes-Tasche verlinke ich zu Greenfietsen´s Taschen-Sew-Along 2017

Nur noch eine Woche bis zum nächsten Block: Könnt ihr es kaum erwarten?

Weiterlesen

6Köpfe – 12Blöcke – März – Broken Dishes

Ganz pünktlich zum ersten März stellte Verena→einach bunt uns ihren Block vor, den Broken Dishes → zerbrochenes Geschirr.

Für meinen Block, der aus drei verschiedenen Stoffen/Farben besteht, brauchte ich zwei Quadrate in Schwarz, eins in Grau und eins in Gelb. Laut Verenas Anleitung habe ich somit 16 HST´s hergestellt, hatte also acht schwarz/graue und acht schwarz/gelbe HST´s. Alle Teile habe ich auf 3,5 inch getrimmt. Verena hatte ja zum Thema einen Betrag geschrieben, ganz spontan, da einige mit dem Trimmen der HST´s beim Churn-Dash-Block von Nadra→ellis&higgs ihre kleinen Problemchen hatten. Aber nach Verenas super guten Beschreibung dürfte das aus der Welt geschafft sein.

Broken Dishes www.lalala-patchwork.de

Also habe ich mir alle sechzehn Teile direkt neben die Nähmaschine gelegt. Habe in diesem Falle alle Nähte zu einer Seite gebügelt (sonst bin ich ja bekennender Auseinandlerbügler). Katharina→Greenfietsen hatte uns in ihrem umfangreichen Beitrag zum Thema Bügeln darüber berichtet.

Nahtzugabe ein viertel Inch www.lalala-patchwork.de

Die einzelnen HST´s sind also alle am richtige Platz und in einer Reihe zusammen genäht und ich konnte nun die Reihen aneinander fügen. Die Nahtzugaben sind dabei in der Reihe einmal nach links und in der nächsten Reihe nach rechts gebügelt. Somit rasten oder nesten die Nähte dann ineinander.

Nahtzugabe nesten ineinander www.lalalala-patchwork.de

Ich nähte also fleißig und freute mich, alles klappt so wunderbar. An dieser Stelle möchte ich Jara Walther erwähnen. Unter einem ihrem Instagram-Posts las ich folgendes: „…Immer dann, wenn man denkt, dass es ganz einfach ist, sollte man mit noch mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit zu Werke gehen…“

Schaut was passiert ist: da habe ich alle Teile direkt neben meiner Nähmaschine. Der Weg ist echt kurz, reicht aber Blöcke zu verdrehen. Das ist also mein Block, er ist sehr schön. Aber es ist kein Broken Dishes!

Broken Dishes mit Windmuehle

Uns wisst ihr was? Ich bemerkte den Fehler erst, als ich die Fotos für diesen Blogpost hier bearbeitet habe. Wieder habe ich erst auf dem Foto entdeckt, das etwas nicht stimmt. Einen Tag vorher stand ich noch vor meinem Schrank, an dem ich den Block drapiert hatte und freute mich, wie schön der geworden ist. Das kratzte ordentlich an meinem Ego! Statt den den Nahttrenner zu benutzen, der ja eh mein bester Freund ist, habe ich den Block neu genäht!

mein Broken Dishes www.lalala-patchwork.de

Beide Blöcke sind schön geworden und den mit der Windmühle im Zentrum werde ich in meine Quiltrückseite einnähen! Allerdings ist auch mein zweiter Versuch einen Broken Dishes zu nähen nicht ganz perfekt geworden, denn bei Verena können wir lesen, der Hintergrund soll eine Farbe haben…aber sie sagt ja auch: Sei nicht so streng zu dir selbst!

Hier ist die Ausmalvorlage für den Broken Dishes.

Zwei der 6Köpfe, nämlich Andrea und Nadra, könnt ihr persönlich kennen lernen, denn sie geben Kurse hier bei mir im Lädchen. Der nächste Kurs mit Andrea Kollath findet am .Sonntag 26.03. statt und es sind noch zwei Plätze frei.

 

Nadra→ ellis & higgs hat gestern ihren schönen Broken Dishes gezeigt, dabei hat sie zwei Stoffe ihrer neuen Kollektion, die erst im Mai erscheint, vernäht.

Schaut unbedingt bei den anderen morgen und übermorgen vorbei, sie werden auch ihre März-Blöcke zeigen!
Andrea→ Quiltmanufaktur
Katharina→greenfietsen
Gesine→ Allie and me

 TROMMELWIRBEL

Verlinkt bei Verena→einfach bunt und HOT

Weiterlesen