Die Kinder nähen Tischsets…

…und haben das richtig gut hinbekommen.

Zwei verschiedene Stoffe wurden zugeschnitten 35 x 45 cm. Bei diesem Maß ist die Nahtzugabe eingerechnet.
In der gleichen Größe braucht man aufbügelbares dünnes Volumenvlies von Freudenberg (H630).
Das Volumenvlies wurde auf eins der beiden Rechtecke aufgebügelt. Darauf wurde dann das andere Stoffrechteck gelegt. Alles wurde mit Quiltnadeln fixiert und dann haben die Mädchen gequiltet. Jede wie sie mochte, die eine war dezent in der Stichauswahl, die andere hat jeden Stich probiert, den ihre Maschine hergab.

Nachher wurde alles mit einem Schrägband eingefaßt.

Man kann aber auch die beiden Stoffe rechts auf rechts aufeinander nähen, eine Wendeöffnung offen lassen und dann verstürzen.

Wir haben uns aber für die Variante mit dem Schrägband entschieden, damit die Mädchen etwas mehr Übung mit der Nähmaschine bekommen.

Schnell noch alle Fädchen abschneiden…

 Hier kann man noch die Linien mit der Kreide sehen, auf denen dann gequiltet wurde.

 So sieht die andere Seite aus.

 Kleine Muscheln sind auch schön!

 Das ist Carlottas Stoffauswahl. Unten: Lotta Jansdotter und oben Carrie Bloomston.

Und Faxen machen ist auch wichtig!

Ich wünsche kreative Inspirationen!!!

PDF24    Send article as PDF   

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.