kleiner Patchwork-Shopper

In meinem Kreativbaum, der in meinem Schaufenster steht, hängt eine neue Tasche genäht aus einem Charm Pack. In einem Päckchen sind 42 Quadrate enthalten in einer Größe von 12, 5 x 12, 5 cm. Alle Stoffe sind aufeinander abgestimmt und passen gut zusammen, da sie aus einer Kollektion stammen. Viele Hersteller bieten solche Packs an. Meins ist von Moda. Von Moda gibt es zu jeder neuen Kollektion die passenden Charm Packs oder Jelly Rolls.
Vorder- und Rückenteil sind aus 12 Quadraten zusammen gesetzt, drei in der Höhe, vier in der Breite. Die Anordnung der gemusterten Quadrate fand ich so am schönsten.

Die beiden aus Quadraten zusammen gesetzten Rechtecke habe ich dann mit einem leichten Volumenvlies unterlegt. Ich hatte noch Reste, die ich verwertet habe. Möglich ist aber auch aufbügelbares Vlies, etwa H 630 oder H640 von Freudenberg.
Dann wurde gequiltet, füßchenbreit, so enge Quiltnähte mag ich am liebsten. Hier ist wieder der Obertransportfuß zum Einsatz gekommen.
Die Taschennhenkel sind Gurtbänder aus Baumwolle von 40 cm Länge und 2,5 cm Breite.

Bei Kreativlabor Berlin gibt es den Sommerbeutel, den man sich kostenlos herunter laden kann. Dort ist eine Anleitung enthalten. Ebenso bei Pattydoo.
Meine Tasche hier hat einfach nur ein anderes Format und ich habe sie „frei Hand“ genäht. Breit ist sie etwa 43 cm und hoch 33 cm.
Meine Kundinnen sollen sich nun von meiner Näherei inspirieren lassen, oft kommt es vor, dass so ein Täschchen nicht lange im Kreativbaum im Schaufenster hängen bleibt…

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.