Schreiben und Malen mit der Nähmaschine

fertiges Nadelkissen

Kann man mit der Nähmaschine Schreiben und Malen? Klar geht das!

Inspiriert durch die Blogtour von Minki Kim, die gerade ihr neues Buch „Sew Illustrated“ vorstellt, was sie zusammen mit Kristin Esser veröffentlicht hat, habe ich selber mal einige Versuche zu Malen gestartet.

Auf Instagram folge ich beiden und bin ganz hingerissen von diesen niedlichen kleinen Stickereien und Applikationen. (Minki Kim – Zeriano und Kristin Esser). Winzige Stoffschnippselchen schneiden sie aus und applizieren dieses dann. Auch Nadra von Ellis&Higgs war auf der Blogtour dabei und hat ganz zauberhafte Untersetzer auf ihrem Blog gezeigt.

Unter dem #sewillustrated könnt Ihr auf Instagram unzählige dieser kleinen und feinen Nadelkünste sehen.

Bei meinem Versuch mit der Maschine zu malen habe ich spontan meine scharfe KAI-Schere als Objekt geschnappt, sie liegt immer griffbereit an meiner BERNINA 440 QE. Mit einem Marker, den man weg bügeln kann, hab ich alle Umrisse nachgezeichnet und dann los gelegt. Meine Maschine verfügt über eine automatische Verriegelungsfunktion. Die habe ich genutz, um den Anfangs -und Endfaden ganz sauber zuverstechen.

Schere Auf Stoff

Warum nicht auch mal einen Schriftzug probieren? Nur Welchen?

Schriftzug Nadelkissen

NADELKISSEN

Schön langsam habe ich dabei genäht um all die kleinen und teilweise spitzen Kurven meiner eigenen Handschrift auch zu treffen. Zu klein sollte der Schriftzug dabei wohl nicht sein, denn dann wird es immer schwieriger zu nähen. Bei meinen Nähmaschinen-Schreibversuchen stand die Stichlänge auf 2,5. Stellt man ihn kleiner, wird es sicher noch graziler.

kleine Hexagone

In einer der früheren Ausgaben der englischen Love-Patchwork gab es mal diese kleinen 0,5 Inch großen Hexagone dazu. Sie lagen noch verpackt inclusive dieses roten Nahtglattstreichers in der Packung. Aufgerissen und angebrochen habe ich sie endlich um mit den Minisechsecken mein Nadelkissen aufzuhübschen.

Mini Hexagon

Mit kleinen Stichen per Hand fanden die kleinen Hexagone ihren Platz unter dem Schriftzug.

Malen mit der Nähmaschine fertiges Nadelkissen

Um das kleine Nadelkissen auszustopfen hab ich mir kurzerhand die Vliesreste von meinem letzten Projekt geschnappt. Die Reste wurden ist kleine flauschige Stücke gezupft und dann ab damit in den Bauch vom neuen Nadelkissen!

Mein fertiges Nadelkissen hat ein Größe von ca. 4 x 4 Inch.

Verlinkt bei ModernPatchMonday

Creadienstag

HOT

Dienstagsdinge

5 Kommentare

    1. Hallo liebe Karen,
      es ist eine ganz normale Nähmaschine… Es gibt ein Zubehörteil, ein Stickmodul, was man anschließen kann. Damit könnte man sie zur Stickmaschine machen.
      Liebe Grüße
      Dorthe

  1. Das ist ne spannende Sache. Habe ich auch schon probiert….so Freistil geht – aber SCHRIFT? Oh nein!
    Sieht hübsch aus, dein Nadelkissen. Da erwarten wir bald die erste maschinengestickte Kurzgeschichte.
    Liebe Grüße,
    eva

  2. Ach, das ist ja süß!
    Meine neue Nähmaschine hat auch diese Verriegelungsoption. Hmmm… Das sind ja wieder schöne neue Ideen. Danke für die Inspiration!

    LG, Kirstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.