Sterne auf dem Tisch

Heute ist mein DIY-Tag gegen Novemberblues.

Mein Name ist Martina und Ihr  findet mich als Malu27117 bei Instagram und unter qcm-quiltcollection blogge ich.
Ich komme aus der Nähe von Bonn, habe 3 Kinder im Alter von 21 bis 24 Jahren und arbeite tagsüber in einem Büro in Bonn.
Neben der Näherei mache ich regelmässig Sport und habe es inzwischen geschafft, dass einige meiner Freundinnen ebenfalls mit mir fast wöchentlich nähen. Großartig! Zu meiner Großen Freude gehöre ich zu einer Gruppe von  mehreren Quilterinnen aus Köln-Bonn, die in den Modern Cologne Quilters  zusammengekommen und ein Wahnsinnsteam geworden sind.

Ich habe für heute einen Sternentischläufer vorbereitet. Genäht habe ich den Läufer mit meiner Freundin Andrea, die erst seit kurzem näht.  Andrea hat inzwischen schon zwei Läufer fertig, ich erst einen… Auf jeden Fall haben die Wonky-Stars uns sehr viel Spaß gemacht.

Hier seht Ihr unsere Ergebnisse:

 

Andreas Läufer mit ihrem neuen Adventskranz
Drei Wonky-Star-Läufer auf einen Streich

 

Fotoshooting mit meinem Läufer bei mir zu Hause

Und jetzt geht es los mit den Wonky-Stars:

Nach der Stoffauswahl haben wir Hintergrundquadrate zugeschnitten  ca 17 x 17 cm (7 Inch).  Am einfachsten geht es so:Ein Quadrat zuschneiden – hier 7 x 7 Inch  (ca 17 cm x 17 cm)

Zuschnitt

Das Quadrat zerschneiden in 9 Teile. Das kann ganz gleichmässig sein, aber auch unterschiedlich. Ja kleiner das Mittelteil, um so schmaler wird der Stern. Je gleichmäßiger die 9 Teile, umso dicker wird der Stern. Am Schluss habe ich die Streifen ca 1 1/2 Inch breit geschnitten (ca 4 cm). Noch schmaler wird es kniffelig.

 

Einteilen des Sterns
Streifen aus dem Stoff für die Sterne zuschneiden, sie sollten ein wenig größer sein als der Hintergrundstoff

Hier sieht man, wie die Streifen zu Strahlen werden….

Dafür muss man mit der Richtung der Rechtecke aufpassen, damit die Zacken in die richtige Richtung zeigen…. deshalb zwei Rechtecke verschieden durchschneiden.  Bei Zacken aus quadratischen Teilen ist das natürlich einfacher.
Strahlen aus Quadraten sind einfach, weil ohne Richtung
Spitzen auslegen auf dem Hintergrundstoff
So liegen die Strahlen richtig
Ecken annähen (s. das nächste Foto von links nach rechts:
Beim Nähen immer aufpassen, dass der Untergrund auch bedeckt ist. Dazu am besten:
1. anlegen und die Ecke etwas mehr als 1 cm (1/4 Inch) über den Hintergrundstreifen schieben,
2. rechts auf rechts umklappen (orientieren an der Stelle von Teil 1)
3. annähen
4. umbügeln und den Sternenstrahl zurückschneiden auf die Größe des Hintergundstücks
5. ohne Bild: die Hintergrundecke hinter dem Strahl abschneiden

 

von links nach rechts

Die Teile des Sterns zusammennähen.

 

 

Hier zeige ich meine unterschiedlichen Sternformen – von klassisch bis schmal mit spitzen Strahlen.

Auslegen der Sterne:

 

Wir haben alles horizontal ausgelegt und mit Hintergrundstoff aufgefüllt. Dann gerade schneiden und eine passende Spitze schneiden.
Sterne auslegen und mit Hintergrundstoff die Lücken füllen

 

Der Läufer nimmt Form an
Für die Spitze den Stoff in der Mitte knicken….

 

Ein quadratisches Lineal auflegen (mittlere Linie auf den Knick) und gerade schneiden.

Das Top ist fertig.

Von hier aus hat Andrea einfach einen Unterstoff zugeschnitten, beide Seiten rechts auf rechts verstürzt, durch eine Öffnung gewendet und fertig!!! Alles ohne Zwischenvlies und ohne Quilten. Hier sind ihre wunderbaren Läufer.

Andreas Läufer ohne Quilting

Ich habe ein H 630 Vlies hinten auf die Oberseite gebügelt und anschließend gesteppt und weil Bindingannähen bei mir ewig dauert, habe ich den Rückseitenstoff nicht mit gequiltet.

 

Mit dem Abstandslineal der Nähmaschine habe ich im Abstand von 1,5 cm Linien gesteppt. Den Hintergrundstoff mit dem gequilteten Oberteil verstürzen, bügeln und schmalkantig absteppen…

Quilten mit Abstandslineal

FERTIG! Mein Läufer ist 25 cm breit und  mal 82 cm lang (10 Inch mal 35 Inch)

Mein Läufer ist fertig

 

Andreas Adventsdeko für dieses Jahr

Ich mache mir jetzt noch ein paar Sterne-Sets aus dem restlichen Stoff und dann kann der erste Adventskaffee kommen…

Viel Spaß beim Nachnähen,

Martina

Alle meine verwendetet Stoffe sind von lalala-patchwork

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.