Kölle Alaaf – die Narrenkappe

Den kommenden Samstag machen mein Mann und ich einen Kurztrip zum Bodensee, wir sind dort zu einer Karnevalsparty eingeladen. Erst diese Woche fing ich nun an mir Gedanken um ein Kostüm zu machen, denn es besteht Kostümzwang mit einem Motto. In der Einladung steht: Ideenbehinderte setzten sich bitte eine Narrenkappe auf. Mit meiner Narrenkappe komme ich an das Motto bei Weitem nicht heran. Egal, ich habe etwas Buntes auf meinem Kopf und freue mich einfach an den Kostümen der anderen.

Hier ist die Skizze mit den Maßen meiner Narrenkappe

Zuerst habe ich meinen Kopfumfang ausgemessen, es sind 57 cm. Der Umfang von 60 cm enthält die Nahtzugabe von einem Zentimeter auf jeder Seite. Einen Zentimeter habe ich Luft gelassen, denn die Kappe habe ich gefüttert und das Futter nimmt ja etwa vom Umfang weg. Sie passt jetzt perfekt auf meinen Kopf.

Ihr braucht

  • mindestens zwei verschieden Stoffe
  • einen Stoff für das Futter
  • verschiedene Bänder und Borten
  • S320

Beim Futter habe ich in der Höhe 2 cm dazugegeben, damit ich die Kappe unten an der Kante direkt einfassen konnte. Als Verstärkung fand ich das S320 super, es stärkt und ist dabei nicht zu starr. Ich überlegte erst, es mit H630 zu versuchen, habe mich aber dann dagegen entschieden und S320 aufgebügelt.

Die beiden Stoffe für die Kappe kann man zugeschnitten direkt auf das S320 aufbügeln und dann ein Zierband darüber nähen so sind dann die offenen Kanten gesichert.

Die Narrenkappe kann man so richtig bunt gestalten, mit Borten und Bändern kann man sie verzieren. Hier und dort sogar Glitzer und Bling-Bling anbringen. So ein paar Swarovskis kann ich mir gut vorstellen.

Hier kann man sich so richtig austoben!

Die liebe Anne von cut sew love nimmt oft an meinem mittwöchentlichen Nähtreff von 10-13 Uhr teil und wir haben rasch ein paar Bilder geschossen.

Anne von vorn. Ein Bisschen schief sieht es witziger aus. Schnell noch den Zopf gerichtet und freundlich in die Kamera gelächelt!

Von der Seite sieht man gut: die Kappe ist vorn etwas höher geschnitten.

Ein paar Tage sind für euch noch Zeit um die Narrenkappe zu nähen! Ran an die Nähmaschine!

Kölle Alaaf!

 

 

Verlinkt zu Freutag!

Weiterlesen

Wir haben 127 Quadratmeter eingeweiht und die Bernina Q 24

Bloggertreffen an der BERNINA Q 24

Einige von Euch, die hier mit lesen oder mich über Instagram verfolgen sind schon ganz gespannt Bilder von der Einweihung des neuen Ladens und der BERNINA Q24 zu sehen.

Am letzten Mittwoch 27.04.2016 wurde die Q 24 von Bernina geliefert. Regina Klaus, die für den Vertrieb der Bernina Q 24 in Deutschland verantwortlich ist, war vor Ort und hat die Maschine aufgebaut.

Nach dem Aufbau begann die Einweisung. Die Q 24 hatte ich schon einmal ausprobiert als ich beim Patchwork Europaen Meeting in Sainte-Marie-aux-Mines  im Jahr 2014 war. Damals war die Maschine nagelneu und war gerade auf den Markt gekommen.

Jetzt heißt es für mich fleißig üben, damit ich Euch gut an der Maschine schulen kann, denn mein Plan ist: Ihr dürft Eure Quilts selber quilten! Da ich selber eine absolute Anfängerin an der Quiltmaschine bin, habe ich nicht vor, Auftragsarbeiten anzunehmen.

Nun will ich Euch natürlich auch ein paar Eindrücke von der Einweihung zeigen. Meine Mädels von den Modern Cologne Quiltern haben mich super unterstützt und mir so viel abgenommen, damit ich mich meinen Gästen widmen konnte.

Besonders gefreut habe ich mich, dass Andrea von der Quiltmanufaktur aus Frankfurt dabei war. Sandra von Libellein war da. Angie von Retrofrischling, sie hat mich mit einer Faltentasche überrascht, mit dem „Et Dömsche„.

Meine liebe Kollegin Elke hat mir so viel Hilfestellung gegeben. Sie hat sich beim Stoffe schneiden mit meiner Freundin Judith abgewechselt.

Martina hat sich der neuen Longarm gewidmet und alle, die mal Probe nähen wollten, dabei begleitet.
Und ich kann Euch sagen, der Andrang war groß.

Und Dagmar war so lieb und hat sich um Kaffee und Sekt gekümmert und die Gäste damit versorgt.

Ich habe versucht mit jedem Gast ein paar Sätze zu sprechen. Hoffentlich habe ich dabei keinen übersehen.
Der Laden und mein zu Hause sind jetzt mit vielen Blumen dekoriert. Es gab so schöne Mitbringsel, ich zeig sie Euch!

 

Ein Blechschild und Röschen von Sandra, handbedruckten Stoff von Michaela, ein Bild „Frau Quilty“ von Erika, eine selbstentworfene Faltentasche samt Nadelkissen und farblich passenden Pralinchen von Angie, Blumen aus Stoff von Betty (ellibikasper)
Von Alex. ein Goodie Goodie Binding Bag. Die Anleitung dafür gibt es bei Lella Boutique for free. Alex hat den Block mit den Flying Geese für meinen ersten Blogpost bei Bernina Probe genäht. und ihn in das süße Täschchen integriert. Den Block könnt Ihr Euch als Freebie im Bernina-Blog herunterladen.

 

Ist das nicht zauberhaft! Ulla hat für mich eine Nähmaschine mitgebracht!  Anleitung und Stickdatei gibt es bei Regenbogenbuntes.

 

 

Dorthe Niemann
Blumen für mich

 

 

Patchwork in Bensberg
alles neu macht der Mai

 

Patchwork lalala
leiner geht an´s Futter, die BERNINA Q24 ist viel interessanter

 

Alex., Judith und Andrea (Quiltmanufaktur) im Gespräch

 

Besuch von Michaela (Müllerin Art), sie hat mir handbedruckten Stoff mitgebracht!

Schaut Euch mal auf Michaelas Blog um, sie macht so tolle Sachen! Wir zwei hecken etwas aus für Euch…es ist noch nicht in trockenen Tüchern!
strahlende Gesichter beim Ausprobieren, links Ute, rechts Hella
Frau Nähfix näht Ulla probiert auch

 

ein Blick von hinten nach vorne

 

Ivi, Mareike und Judith
Gruppenfoto, etwa genauso viele Leute standen hinter dem Fotografen, die wollten nicht mit auf´s Bild! …hätten wohl auch nicht mit drauf gepaßt!

 

Es war das reinste Bloggertreffen am letzten Samstag. Und das hat sich ganz zufällig ergeben!

Michaela von Müllerin Art
Martina von Quilt Collection M.
Andrea von Quiltmanufaktur
Angie von Retrofrischling
Judith von Septembers Quiltdelight
Sandra von Libellein
Christiane von simplethingsbymisssewing
Ivi von Needleowl
Iris von crazydutchbirdquilts
Mareike von Rundherumblog

Wie schön, dass Ihr alle da ward und mir mir gefeiert habt!

Weiterlesen

Buchvorstellung – THE MODERN MEDALLION WORKBOOK

The Modern Medallion Workbook

Im Januar hatte ich Geburtstag und bin mit einem Geschenk überrascht worden.
Bei Amazon hatte ich schon im Buch gestöbert und die Rezensionen gelesen. Mir hat es so gefallen, das ich es auf meine Wunschliste gesetzt habe.
Jetzt ist das Buch mein und ich freue mich immer noch darüber!

Mir fehlte bisher die Zeit, vor allem auch die Musse mich mit dem Buch genauer auseinander zu setzen. Heute ist Sonntag und jetzt nehme ich mir die Zeit einfach.

Elf verschiedene Madallonquilts werden vorgestellt.
Ganz bekannte Namen aus der modernen Quiltszene sind vertreten.

 

MIGRATION MEDALLION

Direkt der erste Quilt im Buch hat mich schon beeindruckt. Weil er schon im Zentrum aus Flying Geese besteht. Wer hier mitliest weiß, ich liebe diese fliegenden Gänse! Und als Border sind sie noch in unterschiedlichen Größen gemacht. Genau mein Geschmack. Das Flying Geese Zentrum wird in der Technik Fondation-Paperpiecing genäht.
Im Buch wird im hinteren Bereich diese Technik erklärt. Die klassische Flying Geese Methode ist im Buch auch zu finden, sogar mit einer Größentabelle für die Gänse.
Entworfen hat ihn Janice Zeller Ryan. Auf ihrem Blog gehe ich oft stöbern. Sie hat unter anderem auch das Pattern“Just Kisses“ für Robert Kaufmann entworfen.

MIGRATION MEDALLION - Janice Zeller Rayn
MIGRATION MEDALLION – Janice Zeller Rayn

 

ALLIANCE MEDALLION

Alexia Marcelle Abegg stellt einen Quilt vor, der recht grafisch daher kommt und er hat ein Zentrum gemacht aus Log Cabin Blöcken. Meine Farbwahl wäre hier eine andere, die Rot-Blau Kombination ist nicht mein Favorit.
Alexia gehört zum Team von Cotton&Steel.  Ihr Stoffe mag ich sehr, einige davon habe ich für meinen Laden eingekauft.
Bei Sandra alias Hohenbrunnerquilterin  hatte ich diesen schönen Mug Rug gesehen. Bei Alexia gibt es die kostenlose Anleitung dazu.

Alexia Marcelle Abegg - ALLIANCE MEDALLION
Alexia Marcelle Abegg – ALLIANCE MEDALLION

 

JUNE MEDALLION

Der dritte Quilt, der mich ziemlich beeindruckt hat, ist der von Beth Vassalo.
Er wirkt sehr reduziert. Und ist dabei trotzdem ein Medallionquilt! Schon allein die Farbauswahl finde ich grandios, so ganz in Pastell.
Besucht Junes Blog . Der ist toll, sie zeigt eine ganze Menge Tutorials.

Beth Vassalo - JUNE MADALLION
Beth Vassalo – JUNE MADALLION

 

DROP OF GOLDEN SUN

Karen Anderson-Abraham – hier treffen sich Medallion und Wonky Stars und das ist wirklich gelungen. Ganz modern eben!
Auch dieser Quilt gefällt mir sehr, weil er so schlicht ist. Auf Karens Blog kann man den Quilt bewundern.

Ausserdem finden sich im Buch noch Quilts von:

Kerry Green – WATCH THE BIRDIE

Erica Jackman – OVIEDO MEDALLION

Rebecca Bryan – WEDDING BOUQUET MEDALLION

Amy Sinidaldi – ABC MEDALLION WALLHANGING

Christina Lane – GRAPHICAL MODERN MEDALLION

Melissa Richie – ONE STEP AT A TIME

Latifah Saafir – ZEN MEDALLION

Alle Mitstreiterinnen des Buches haben eine Blog-Hop veranstaltet und ihre Medallion-Quilts vorgestellt.
Selbstredend ist jeder Quilt in seinem Aufbau erklärt, Stoffverbrauch, Zuschnitt und Zusammensetzung.

Mein Fazit: für mich lohnt sich das Buch. Ich habe ganz klar favorisierte Quilts, die ich nachnähen würde.
Mir gefällt besonders, dass sich im zweiten Teil des Buches die Erklärungen einiger Techniken finden lassen:
-Kurven nähen
-Flying Geese
-Half-Square Triangles
-Fondation Paper Piecing

 

Und schaut mal hier, das ist sehr praktisch – alle Quilts kann ich selbst mit meinen eigenen Farben gestalten!

 

LINE DRAWINGS OF THE QUILTS

 

Also, es ist ein ganz und gar gelungenes Arbeitsbuch. Spannend ist, dass hier so unterschiedliche Quilterinnen ihre Arbeiten vorstellen. Allesamt modern und jede völlig anders.
Wenn ich es nicht geschenkt bekommen hätte, dann wäre es sicher in meinem Einkaufswagen gelandet.

 

DANKE IHR LIEBEN
Klick auf´s Bild- hier geht´s zu AMAZON

 

Hier ist meine Pinnwand auf Pinterest zum Thema Medaillon-Quilts

 

Weiterlesen