Matchstick Quilting – Dresden Plate vom Instagram Nähabend

Letzten Sonntag hatte ich Monika hier zu Gast, eine der Teilnehmerinnen von 6Köpfe – 12Blöcke Quilt- Along. Sie hatte uns gezeigt, wie wir eine Projektmappe zur Aufbewahrung unserer Monatsblöcke nähen können. Ihren Einfall fand ich wirklich sehr gut und ich habe mich sehr gefreut, dass sie uns allen gezeigt hat, wie sie ihre Idee an der Nähmaschine umsetzt hat.

Unser Nähabend auf Instagram

Ihr erinnert euch bestimmt, dass wir vor zwei Wochen zum Nähabend auf Instagram aufgerufen haben. Katharina hatte vorher in unserer Facebookgruppe eine Umfrage gestartet. Das Ergebnis dieser Umfrage ergab, viele von euch haben sich nicht an den Monat April, also an den Dresden Plate Block, heran getraut. So haben wir alle sechs überlegt, wie wir euch dazu ermutigen können, es zu probieren. Einiges an Idee haben wir gesammelt, Gesine {Allie and me} hatte dann die zündende Idee einen gemeinsamen Nähabend auf Instagram. Einige von uns konnten uns erstmal wenig darunter vorstellen. Sich auf etwas neues einlassen mag ich immer besonders gern, es erweitert die Sichtweise. Es hat Spaß gemacht und ihr könnt alle Bilder unter dem Hashtag #Nähabend6KöpfeUndDu betrachten und auch alle Kommentare mit Fragen und Antworten, Tipps und Tricks, lesen.

Jetzt will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen und will euch zeigen, was aus meinem Block entstanden ist, den ich an diesem Abend genäht habe.

Juilee Melody Miller

Melody Miller {Cotton & Steel} hat die Kollektion „Jubilee“ entworfen und drei dieser Stoffe im Verlauf kreiert. Das Bild zeigt den Stoff in seiner vollen Breite von 1,12 cm. Mir stand also für meine 16 Blades ein kräftiges Orange, ein kräftiges Pink und ein zartes Rosé zur Verfügung. Der Stoff heißt „Confetti Pink“ und ist mit Glitzer-Gold-Konfetti bedruckt.

Dresden Plate Blades zugeschnitten

Meine Blades habe ich größer zugeschnitten, als in Andrea´s {Quiltmanufaktur} Tutorial angegeben. Unten angelegt bei 1″ und oben bei 7″. Den fertigen Block wollte ich gern auf eine 40 x 40 cm großes Stück Stoff applizieren.

Matchstick Quilting

Gequiltet habe ich den Block auf meiner Longarmmaschine BERNINA Q24. Am Tag nach dem Nähabend auf Instagram hatte ich Daniela {BlockMQuilts} bei mir zu Gast, die die Longarm angemietet und ihren eigenen Quilt darauf fertig stellen wollte. Sie nimmt an der Pantone-Quilt-Chalange (alles in Grün, die Farbe des Jahres 2017) teil und wollte gern ihren Quilt mit einem Matchstick Quilting versehen. Matchstick = Streichholz: hier werden die Quiltlinien so schmal, wie ein Streichholz eben ist, gesetzt. Daniela hat mich mit ihrem schönen und vor allem sehr modernen Miniquilt inspiriert. Dem traditionellen Dresden Plate Block steht dieses Matchstick Quilting doch ganz gut. Tradition meets modern.

Matchstick Quilting

Und nun bekomme ich auch wieder die Kurve zu Monikas Projektmappe. Mein Dresden Plate Block, der bei unserem Nähabend entstanden ist, soll eine eben solche schmücken. In der unserer Facebookgruppe kam mal die Frage auf: Wie bewahrt ihr eigentlich eure Monatsblöcke auf? – als Antwort ist mir eine ausgediente Pizzaschachtel in Erinnerung geblieben. Diese Möglichkeit klappt sicher auch – aber es geht doch ein bisschen eleganter.

Auf der linke Seite meiner Mappe kann man die Anleitungen für die Monate sammeln, oder wie bei mir, die Ausmalbilder. Nadra {ellis&higgs} macht uns anderen fünf monatlich ein neues Bild. Damit ihr alle, mit Buntstiften bewaffnet, euch der Farbgestaltung eurer Blöcke widmen könnt.

Auf der rechten Seite werden all meine Blöcke von einem Bändchen gehalten.

Durch das dicht gesetzten Quiltlinien, dem Matchstick Quilting, bekommt die Mappe eine ordentliche Festigkeit und eine gewisse Steifheit.

Matchstick Quilting

#Nähabend6KöpfeUndDu

Andrea {Quiltmanufaktur} hat einen Dresden Plate Babyquilt genäht. Bei Gesine {allie and me} gab es ein Wandbild zu sehen, Katharina {greenfietsen} hat noch einmal Schritt für Schritt den Dresden Plate beschrieben.

Auf Instagram könnt ihr unseren Nähabend unter #Nähabend6KöpfeUndDu verfolgen. Oder ihr schaut direkt unter: @greenfietsen  @ellisandhiggs @quiltmanufaktur @einfachbunt @allie.and.me.design @lalala_patchwork

Verlinkt zu Dienstagsdinge und zu HOT

Weiterlesen

6Köpfe – 12Blöcke – Monika zeigt uns eine Projektmappe

Vor einigen Wochen stand Monika zum ersten Mal bei mir im Laden. Ihre Freundin Undine hatte sie mitgebracht. Monika hatte ihre genähten Blöcke dabei und wollte sie mir zeigen. Ihre genähten Blöcke sind wirklich wunderschön. Beeindruckend fand ich aber, wie sie ihre Blöcke aufbewahrt und transportiert. Spontan fragte ich sie, ob sie nicht Lust hätte, ein Tutorial zu machen und so habe ich sie als Gastautorin eingeladen!

Hallo Ihr Lieben,

mein Name ist Monika, ich habe vor zwei Monaten (nach über 30 Jahren) wieder mit dem Nähen angefangen. Ich nähe begeistert beim Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke mit und möchte Euch heute gerne eine Anleitung zur Herstellung einer Mappe für Eure Blöcke zur Verfügung stellen.

Projektmappe für die Monatsblöcke

Tutorial zur Herstellung einer Projektmappe (40x40cm) für die Monatsblöcke

~Quilt Along~ 6Köpfe-12Blöcke

Folgende Dinge werden benötigt:

– transparente Folie (Quilters Vinyl ByAnnie)
– Schrägband
Reißverschluss (RV)
– ein Streifen Papier (wird später unter den RV platziert)
– Malerkrepp (Klebeband)
– Backpapier
– Stoffklammern
– Cutter oder Teppichmesser – Schneideleiste/Lineal
– Schneidematte

Material für die Projekttasche
Zuerst wird die transparente Folie zugeschnitten. Meine Mappe soll 40 mal 40 cm groß werden, da passen dann locker alle 12 Blöcke rein.

Folie aus Vinyl und Reissverschluss

Projektmappe Monika

 

1.) Dafür richte ich die Folie auf meiner Schneidematte aus und markiere mir meine Schnittlinie mit einem Stift.

2.) Nun schneide ich mir mit Hilfe meiner Schneideleiste mit dem Cutter zwei Quadrate in der Größe 40 cm mal 40 cm zurecht.

 

3.) Als nächstes positioniere ich den RV etwa 10 cm vom oberen Seitenrand entfernt, entlang der Markierung meiner Schneidematte, so kann ich den RV schön gerade ausrichten.

4.) Dann fixiere ich den RV mit Hilfe des Kreppbandes auf der Folie. Klebt die Streifen am besten so, dass die Naht neben den Klebestreifen gesetzt werden kann, ist sonst etwas frickelig mit dem Entfernen der Klebestreifen.

Bild 4 bis 8 Projekttasche Monika

5.) Auf der Rückseite wird ein Streifen Papier unter den RV, auch mit Klebestreifen, angebracht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Nähmaschine ohne Papier einzelne Stiche ausgelassen hat. Hier habe ich dünnes Papier verwendet.

6.) Nun mit dem RV-Füßchen der Nähmaschine den RV aufnähen. Ich habe eine Universalnadel (80/11) verwendet und mit einer Stichlänge von 3 mm genäht.

7.) Wenn der RV festgenäht ist, die Klebestreifen und das Papier auf der Rückseite vorsichtig entfernen.

8.) Das Quadrat mit dem RV auf der Schneidematte so ausrichten, dass mittig vom geöffneten RV eine Linie der Schneidematte sichtbar ist. Entlang dieser Linie jetzt mit dem Cutter die Öffnung für den RV auf- schneiden. Dabei wird das Quadrat aus Vinyl nicht komplett durchgeschnitten. Schneidet bis einen cm vor den beiden Enden des RV durch.

Schrägband annähen

Schritt9 und 10 Anleitung Projektmappe Monika

9.) Jetzt werden beide Quadrate (links auf links) aufeinander gelegt. Dabei möglichst genau ausrichten. Das ist nicht ganz einfach, da die zwei Quadrate immer wieder „aneinanderkleben“. Es muss auch nicht hundertprozentig passen, mein Schrägband hat eine Breite von einem Zentimeter und damit ist eine kleine Abweichung möglich.

10.) Das Schrägband bügele ich immer noch mittig zusammen, dann lässt es sich leichter um die Folie legen.

Bilder Monika Projektmappe

11.) Das Schrägband wird jetzt mit den Stoffklammern rundherum angebracht. Bitte keine Stecknadeln verwenden, das funktioniert nicht. Ich starte mit dem Schrägband immer an der unteren Seite, aber ich denke, wo man beginnt das ist Geschmacksache.

12.) An den Ecken falte ich das Schrägband um 90 Grad, wie auf den Bildern zu sehen.

13.) Wenn das Schrägband rundherum mit den Stoffklammern befestigt ist, geht es ans Festnähen.

14.) Jetzt das Backpapier unterlegen, damit die Mappe nicht am Nähmaschinentisch festklebt.

Ich verwende wieder meine Universalnadel mit einer Stichlänge von 3 mm und ein Nähfüßchen mit transparenter Mitte. Mein Füßchen klebt nicht an der Folie. Sollte das bei Euch passieren, so habe ich gelesen, dass man Washi Tape unter das Füßchen machen kann, damit es besser gleitet. Beim Nähen vorsichtig über den RV nähen, damit die Nadel nicht abbricht.

Und schon ist die transparente Projektmappe für die Blöcke fertig.

fertige Projektmappe von Monika

Ich habe mir noch so einen Hosenbügel mit Klammern besorgt. So kann ich meine Projektmappe mit den Blöcke aufhängen.

Viel Spaß mit der Anleitung!

Eure Monika

Ganz lieben Dank, liebe Monika, dass du dein Wissen hier mit uns teilst! Ich bin schon sehr gespannt, wann wir die ersten Projektmappen nach deiner Anleitung in unserer Facebookgruppe sehen werden!

Weiterlesen

zwölfter Mai, zwölf FQ und zwölf Projekte

Herzlich Willkommen zur Verlosung „ZWÖLF“ 

Giveaway zwoelf

Ja ist den schon der zwölfte Mai?

Der fünfte Monat, von zwölf, unseres sechs-Köpfe – zwölf-Blöcke Quilt-Alongs ist schon im vollen Gange. Katharina {greenfietsen} begeistert euch gerade mit ihrem wunderbaren Tutorial mit dem Dutchman´s Puzzles. Flying Geese sind diesen Monat Thema. Ich mag die so gern, irgendwie ist mir dieses alte Patchworkmuster besonders ans Herz gewachsen. Einen ganzen Quilt habe ich mal aus diesen Gänsen gemacht. Bei Andrea {Quiltmanufaktur} findet ihr sogar einen wunderschönen Quilt, der ganz aus unserem Mai-Block Dutchman´s Puzzle genäht ist. Der ist toll, oder?

Zwölf Fat Quarter aus der Kollektion „Metro Living“  von Robert Kaufman (Design: Studio RK) habe ich hier liegen plus ein Patchworkbuch für Anfänger, geschrieben von Elizabeth Hartman „Die Grundlagen des Patchwork“, erschienen im Haupt Verlag. Warum erzähle ich euch das? Ich möchte dieses tolle Geschenk an euch verlosen!

Fat Quarter Bundle Robert Kaufman

zwoelf Giveaway

Wer ist Elizabeth Hartman?

Die Quilts, die Elizabeth Hartman entwirft, sind ganz besonders. Sie sind ganz modern und immer sehr grafisch. Sie greift Themen aus der Tier- und Pflanzenwelt auf und bringt sie auf ihre Quilts. In ihrem Shop findet ihr Patchwork-Schnittmuster mit Dackeln, Flamingos, Bären und noch viel mehr. Sie entwirft für Robert Kaufman Stoffkollektionen.

Elizabeth Hartman stellt in ihrem Buch „Die Grundlagen des Patchwork“ zwölf unterschiedliche, darunter auch anfängerfreundliche, Projekte vor.

Eingeteilt ist es in die Kapitel:

  • Material und Zubehör
  • den Quilt planen
  • Schritt für Schritt zum fertigen Quilt

weiter geht es mit:

  • Projekt für blutige Anfänger
  • Projekte für mutige Anfänger
  • Projekte für Fortgeschrittene

Im Buch zu finden sind unter anderem:

  • wie ein Quilt geplant wird
  • die Stoffauswahl
  • Erklärungen Schritt für Schritt zum fertigen Quilt
  • Variationsmöglichkeiten der gezeigten Blöcke

Viel mehr möchte ich euch gar nicht aus dem Inhalt des schönen Buches verraten. Lasst euch gern überraschen, alle zwölf Projekte sind eine Augenweide.♥

Was ist zu tun, um teil zunehmen?

Sechs Tage habt  ihr Zeit mir in einem Kommentar unter diesem Artikel zu erzählen, warum gerade Ihr das Buch und diese schönen Stoffe unbedingt haben wollt! Am 17.05. um 24 Uhr endet das Gewinnspiel und ich werde dann unter allen Kommentaren aus losen .

Nadelt Karlsruhe Dorthe Katharina Andrea

Ein paar Worte des Dankes noch an euch alle, die unseren Quiltalong verfolgen und unsere gezeigten Blöcke mit nähen. Drei der sechs Köpfe trafen sich am letzten Wochenende in Karlsruhe zur Nadelwelt. Hier ist ein Bild an meinem Stand mit mir, mit Andra {Quiltmanufaktur} (links im Bild) und Katharina {Greenfietsen} (rechts im Bild). Wir konnten nicht mehr mitzählen, wie oft wir auf den Quilt-Along angesprochen worden sind. Wir haben uns alle riesig gefreut, so viele Mitstreiterinnen unter euch kennen gelernt zu haben. So viele Gesichter und so viele Namen… Wir sagen einfach Danke für eure lieben Worte und es ist ein Ansporn für uns, so weiter zu machen!

Kleiner Nachtrag, weil so viel von euch gefragt haben: die Anleitung zum Bubble-Quilt hinter uns und rechts von uns Summer-Sampler-2016

Teilnahmebedingungen:
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Wohnort innerhalb der EU
  • Dieses Giveaway endet am 17.5.2017 um 24 Uhr.
  • Ausgelost wird per Zufallsgenerator.
  • Die Bekanntgabe erfolgt am 18.5.2017 hier im Blog.
  • Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich jeder damit einverstanden, dass sein Name hier genannt wird. Danach hat der Gewinner/ die Gewinnerin eine Woche Zeit sich zu melden. Ansonsten wird neu ausgelost.
  • Der Gewinn umfasst 12 Fat Quarter und ein Patchworkbuch von Elisabeth Hartman vom Hauptverlag 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Am 18. Mai treffen wir uns hier im Blog wieder und ich wünsche euch ganz viel Glück!

Gluecksklee

Weiterlesen
1 2 3 6