Auslosung Giveaway „ZWÖLF“ und mein Dutchman´s Puzzle

zwoelf Giveaway

mehr als 250 Kommentare…

Am zwölften Mai hatte ich hier auf meinem Blog das tolle Buch von Elizabeth Hartman „Die Grundlagen des Patchwork“ vorgestellt und samt einem fröhlichen (mit viel Pink) Fat Quarter Bundle zu einem Giveaway für euch geschnürt.

Susanne Gewinn Giveaway

Ganze 265 Kommentare sind unter meinem letzten Beitrag zusammen gekommen. Mister Random hat mir bei der Auslosung geholfen und der Kommentar Nummer 14 hat gewonnen. Liebe Susanne, bitte sei so lieb und sende mir eine e-mail an info@lalala-shop.de mit deinen Adressdaten und ich werde umgehend deinen Gewinn an dich versenden.

Für alle, die nicht gewonnen haben: das Buch gibt es im Hauptverlag (mit Sitz in Bern/Schweiz) zu bestellen direkt auf der Seite des Verlages oder bei Verena{einfach bunt Quilts}. Ich kann es euch wärmstens empfehlen, für Anfänger und auch für Fortgeschrittene macht es sich sehr gut im Bücherregal.

Wir 6 Köpfe werden noch das ganze Jahr hindurch immer wieder schöne Verlosungen für euch starten. Es wird also noch mehrere Gelegenheiten geben eine Überraschung, im Rahmen unseres Quilt-Alongs 6Köpfe-12Blöcke zu gewinnen. Im Nächsten Monat stellt Gesine {allie and me} ihren Block vor. Aus ganz sicherer Quelle weiß ich, dass sie ausser ihrem wirklich schönen Block noch etwas anderes für euch in ihrem stillen Kämmerlein vorbereitet.

Meine Arbeitsplatz

Dutchman´s Puzzle unser Mai-Block

Aber jetzt sind wir ja noch im Mai und unsere „Blockkönigin“ ist ja in diesem Monat die liebe Katharina {Greenfietsen}. Sie stellte uns den Dutchman´s Puzzle vor. Mir hat es großen Spaß gemacht den Block zu nähen, weil er aus Flying Geese besteht. Wir haben in unserer Facebookgruppe, die inzwischen mehr als 2000 Mitglieder zählt, bereits so viele schöne Variationen dieses Blockes gesehen. Auch auf unserem gemeinsamen Board bei Pinterest oder in unserer Flickr-Gruppe fliegen fröhlich bunte Gänse umher.

Dutchmans Puzzle

Für meinen Quilt habe ich ja nur drei verschieden Stoffe gewählt. Für den Mai-Block Dutchman´s Puzzle wählte ich nur zwei davon. Nämlich den schwarzen mit den weissen Pfeilen (meine Gänse) und des schon fast neongelben, der mein Hintergrundstoff ist, den Himmel.

Nähabend auf Instagram

Button Instagram Naehabend

Habt ihr den heutigen Abend schon verplant? Heute Abend treffen wir uns auf Instagram und nähen zusammen Andreas Block vom April, den Dresden Plate. Meine Stoffe sind schon ausgesucht und ich habe schöne Pläne für diesen Block. Unter dem #Nähabend6KöpfeUndDu treffen wir uns. Ihr könnt euch, falls ihr Hilfe braucht oder Fragen habt, direkt an uns wenden.

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

Nun hat ja schon die zweite Hälfte vom Mai begonnen und wir brauchen gar nicht mehr so lange warten, bis Gesine ihren Juni-Block vorstellen wird.

Hier sind noch mal alle unsere Links zu den Monatsblöcken für Euch:

Januar – Rolling Stone
Februar – Churn Dash
März – Broken Dishes
April – Dresden Plate
Mai – Dutchman´s Puzzle 

 

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   
Weiterlesen

zwölfter Mai, zwölf FQ und zwölf Projekte

Herzlich Willkommen zur Verlosung „ZWÖLF“ 

Giveaway zwoelf

Ja ist den schon der zwölfte Mai?

Der fünfte Monat, von zwölf, unseres sechs-Köpfe – zwölf-Blöcke Quilt-Alongs ist schon im vollen Gange. Katharina {greenfietsen} begeistert euch gerade mit ihrem wunderbaren Tutorial mit dem Dutchman´s Puzzles. Flying Geese sind diesen Monat Thema. Ich mag die so gern, irgendwie ist mir dieses alte Patchworkmuster besonders ans Herz gewachsen. Einen ganzen Quilt habe ich mal aus diesen Gänsen gemacht. Bei Andrea {Quiltmanufaktur} findet ihr sogar einen wunderschönen Quilt, der ganz aus unserem Mai-Block Dutchman´s Puzzle genäht ist. Der ist toll, oder?

Zwölf Fat Quarter aus der Kollektion „Metro Living“  von Robert Kaufman (Design: Studio RK) habe ich hier liegen plus ein Patchworkbuch für Anfänger, geschrieben von Elizabeth Hartman „Die Grundlagen des Patchwork“, erschienen im Haupt Verlag. Warum erzähle ich euch das? Ich möchte dieses tolle Geschenk an euch verlosen!

Fat Quarter Bundle Robert Kaufman

zwoelf Giveaway

Wer ist Elizabeth Hartman?

Die Quilts, die Elizabeth Hartman entwirft, sind ganz besonders. Sie sind ganz modern und immer sehr grafisch. Sie greift Themen aus der Tier- und Pflanzenwelt auf und bringt sie auf ihre Quilts. In ihrem Shop findet ihr Patchwork-Schnittmuster mit Dackeln, Flamingos, Bären und noch viel mehr. Sie entwirft für Robert Kaufman Stoffkollektionen.

Elizabeth Hartman stellt in ihrem Buch „Die Grundlagen des Patchwork“ zwölf unterschiedliche, darunter auch anfängerfreundliche, Projekte vor.

Eingeteilt ist es in die Kapitel:

  • Material und Zubehör
  • den Quilt planen
  • Schritt für Schritt zum fertigen Quilt

weiter geht es mit:

  • Projekt für blutige Anfänger
  • Projekte für mutige Anfänger
  • Projekte für Fortgeschrittene

Im Buch zu finden sind unter anderem:

  • wie ein Quilt geplant wird
  • die Stoffauswahl
  • Erklärungen Schritt für Schritt zum fertigen Quilt
  • Variationsmöglichkeiten der gezeigten Blöcke

Viel mehr möchte ich euch gar nicht aus dem Inhalt des schönen Buches verraten. Lasst euch gern überraschen, alle zwölf Projekte sind eine Augenweide.♥

Was ist zu tun, um teil zunehmen?

Sechs Tage habt  ihr Zeit mir in einem Kommentar unter diesem Artikel zu erzählen, warum gerade Ihr das Buch und diese schönen Stoffe unbedingt haben wollt! Am 17.05. um 24 Uhr endet das Gewinnspiel und ich werde dann unter allen Kommentaren aus losen .

Nadelt Karlsruhe Dorthe Katharina Andrea

Ein paar Worte des Dankes noch an euch alle, die unseren Quiltalong verfolgen und unsere gezeigten Blöcke mit nähen. Drei der sechs Köpfe trafen sich am letzten Wochenende in Karlsruhe zur Nadelwelt. Hier ist ein Bild an meinem Stand mit mir, mit Andra {Quiltmanufaktur} (links im Bild) und Katharina {Greenfietsen} (rechts im Bild). Wir konnten nicht mehr mitzählen, wie oft wir auf den Quilt-Along angesprochen worden sind. Wir haben uns alle riesig gefreut, so viele Mitstreiterinnen unter euch kennen gelernt zu haben. So viele Gesichter und so viele Namen… Wir sagen einfach Danke für eure lieben Worte und es ist ein Ansporn für uns, so weiter zu machen!

Kleiner Nachtrag, weil so viel von euch gefragt haben: die Anleitung zum Bubble-Quilt hinter uns und rechts von uns Summer-Sampler-2016

Teilnahmebedingungen:
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Wohnort innerhalb der EU
  • Dieses Giveaway endet am 17.5.2017 um 24 Uhr.
  • Ausgelost wird per Zufallsgenerator.
  • Die Bekanntgabe erfolgt am 18.5.2017 hier im Blog.
  • Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich jeder damit einverstanden, dass sein Name hier genannt wird. Danach hat der Gewinner/ die Gewinnerin eine Woche Zeit sich zu melden. Ansonsten wird neu ausgelost.
  • Der Gewinn umfasst 12 Fat Quarter und ein Patchworkbuch von Elisabeth Hartman vom Hauptverlag 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Am 18. Mai treffen wir uns hier im Blog wieder und ich wünsche euch ganz viel Glück!

Gluecksklee

PDF24    Send article as PDF   
Weiterlesen

Flying Geese – ein Mug Rug

Mein Lieblingsmuster Flying Geese, meine Lieblingstechnik Foundation-Paper-Piecing und der BERNINA BSR Fuss 

Wer hier bei mir im Blog mitliest weiß sicher schon, Flying Geese habe ich ganz besonders in mein Herz geschlossen. Letztens Jahr habe ich einen ganzen Quilt in diesem Muster genäht.
Ich hatte eine ziemlich stressige Zeit, der Umzug in die neuen Räumlichkeiten, die Aufregung um die neue BERNINA Q24, ein Kurztrip (nur 5Tage) nach Salt Lake City zum Quiltmarket und dazu noch die Arbeit im Laden selbst.  Den Bericht über meine kurze Reise zum Quilt Market findet Ihr auf dem BERNINA-Blog.
Inzwischen habe ich mich in den neuen Räumen sehr gut eingelebt, es ist ein wenig Ruhe eingekehrt und einige kreative Ideen habe ich inzwischen auch wieder. Dieser kleine Mug Rug ist in der Zeit entstanden, wo ich ein wenig Ablenkung vom Stress suchte und selber keinen klaren Gedanken fassen konnte. Nähen ist wie Meditation, einfach abschalten, war mein Plan. Jeder kennt das, man sucht einfach nach Ruhe, bei mir hilft oft das Nähen.

Der Mug Rug ist ein kostenloses Paper-Piecing-Muster von Julie Hirt , gefunden auf dem Blog von Julie. Ein Fan der Foundation-Paper-Piecing-Technik, war ich glücklich meiner Aufgabe.
Na ja, so fluffig ging mir das dann doch nicht von der Hand, der Nahttrenner und ich waren unzertrennlich.

Da ich kein Freund vom Aufgeben bin, hielt ich durch auch mit Trennerei. Es war wohl nicht mein Tag, habe mich aber an meinem Projekt fest gebissen.
Entstanden ist nun ein Mug Rug mit einer Größe von 12 x 12 Inch.

Vor dem Quilten sieht mein kleiner Miniquilt nun so aus. Ich habe ihn einige Zeit so gelassen, quasi als Top, als Minitop.

Foundation Paper Piecing Flying Geese
Kostenloses Pattern von Julie Hirt

Das Quilting

Gequiltet habe ich mit dem BSR-Fuß von BERNINA. Den habe ich schon einige Jahre, bisher wurde er selten von mir eingesetzt, lag schön verpackt ist seinem Kästchen. Es lohnt sich, ihn öfter zu benutzen, denn das hat richtig gut geklappt mit diesem Fuß, obwohl er so selten bei mir zum Einsatz kommt. Ein bisschen Übung braucht es aber. Der Untertransport wird dabei ausgeschaltet und das Stück Stoff frei unter dem Fuß bewegt. Hilfreich ist es Quilthandschuhe zu tragen. Die haben so kleine gummierte Noppen auf der Handfläche und haften deshalb auf dem Stoff und man rutscht nicht weg. Bei BERNINA findet ihr genauere Angaben zu diesem Quiltfuß und auch ein hilfreiches Video.

BERNINA BSR Flying Geese

Und so sieht bei kleine Quilt nun fertig aus. Die fliegenden Gänse habe kommen gut raus, denn sie blieben ungequiltet. Die hellen Flächen, also den Hintergrund oder den Himmel hinter den Gänsen habe ich mit engem Mäander gequiltet. Der Miniquilt hat dann noch ein schmales Binding bekommen und fertig ist er.

Flying Geese Julie Hirt

 

Meander gequiltet
Meander gequiltet

Für mich ist klar, die Flying Geese nähe ich sicher noch mehrmals, in dieser und sicher auch in der klassischen Technik. An ihnen kann ich mich nicht satt sehen.

Viel Spaß mit dem kostenlosen Schnittmuster von Julie Hirt!

en.pdf24.org    Send article as PDF   
Weiterlesen

Mein schöner Bluebirdquilt – Das Quilting ist fertig

Bluebird-Quilt

Mein Bluebird Quilt, bestehend aus 250 fliegenden Gänsen, erfreue ich mich sehr an seinem Anblick. Immer noch.
Einige Tage war er nun weg, er wurde gequiltet. Ich wollte es sehr grafisch und ganz schlicht, keine Schnörkel, modern eben.
Martina hat es nach meinen Wünschen erledigt. Und das Quilting finden ich einfach granatenmäßig schön.
Genäht hatte ich ihn im Winter, das Fatquarter-Bundle war ein Mitbringsel vom Sample Spree beim Quilt-Market in Houston/Texas im letzten Oktober.

In Kürze werde ich wieder die Reise in die USA antreten, dieses mal geht es nach Salt Lake City in Utah. Für mich wird es spannend sein den Unterschied von Herbst- und Frühjahrsmesse erleben. Man sagt, der Spring-Market wäre kleiner und übersichtlicher.
Der Quiltmarket im Herbst findet jedes Jahr in Houston statt. Der Spring Quiltmarket wird jedes Jahr in einer anderen US-amerikanischen Stadt ausgetragen. Dieses Jahr lädt Salt Lake City dazu ein. Im nächsten Jahr ist er in St. Louis/Missouri, sicher auch eine Reise wert. Houston hat leider gar nicht viel zu bieten, die Stadt ist nicht besonders attraktiv. Auf die Reise nach SLC freue ich mich sehr, eine schöne Stadt wurde mir erzählt. Meine Kolleginnen Elke, Iris und Judith werden mich im Geschäft vertreten. Alle drei sind sehr erfahrene Quilterinnen.

 

Aber zurück zu den Flying Geese

Das schöne Wetter habe ich ausgenutzt um ihn würdig in Szene zu setzen. Hab schnell mal beim Nachbar geklingelt und um Hilfe gebeten. Zwei große Herren stehen hinter ihm und halten das 2 Meter hohe und 1,6 Meter breite schöne Stück.

 

 

Bluebird Quilt Cotton&Steel
Bluebird Quilt Cotton&Steel

Die Flying Geese blieben ungequiltet, so „ploppen“ die auf der Fläche richtig schön raus.

 

 

 

 

Das Binding ist einer meiner Lieblingsstoffe aus der Kollektion „Bluebird“von Cotton&Steel.

Tea Stained Dots Ivory

 Melody Miller
Wie der Quilt entstanden ist, habe ich in diesem Post erklärt.
Fröhliches Nachmachen wünsche ich!
Dorthe
PDF24    Send article as PDF   
Weiterlesen

Wir haben 127 Quadratmeter eingeweiht und die Bernina Q 24

Bloggertreffen an der BERNINA Q 24

Einige von Euch, die hier mit lesen oder mich über Instagram verfolgen sind schon ganz gespannt Bilder von der Einweihung des neuen Ladens und der BERNINA Q24 zu sehen.

Am letzten Mittwoch 27.04.2016 wurde die Q 24 von Bernina geliefert. Regina Klaus, die für den Vertrieb der Bernina Q 24 in Deutschland verantwortlich ist, war vor Ort und hat die Maschine aufgebaut.

Nach dem Aufbau begann die Einweisung. Die Q 24 hatte ich schon einmal ausprobiert als ich beim Patchwork Europaen Meeting in Sainte-Marie-aux-Mines  im Jahr 2014 war. Damals war die Maschine nagelneu und war gerade auf den Markt gekommen.

Jetzt heißt es für mich fleißig üben, damit ich Euch gut an der Maschine schulen kann, denn mein Plan ist: Ihr dürft Eure Quilts selber quilten! Da ich selber eine absolute Anfängerin an der Quiltmaschine bin, habe ich erst mal nicht vor, Auftragsarbeiten anzunehmen.

 

Meine Gäste

Nun will ich Euch natürlich auch ein paar Eindrücke von der Einweihung zeigen. Ich hatte tatkräftige Unterstützung, mir wurde viel abgenommen, damit ich mich meinen Gästen widmen konnte.

Besonders gefreut habe ich mich, dass Andrea von der Quiltmanufaktur aus Frankfurt dabei war. Sandra von Libellein war da. Angie von Retrofrischling, sie hat mich mit einer Faltentasche überrascht, mit dem „Et Dömsche„.

Meine liebe Kollegin Elke hat mir so viel Hilfestellung gegeben. Sie hat sich beim Stoffe schneiden mit meiner Freundin Judith abgewechselt.

Martina hat sich der neuen Longarm gewidmet und alle, die mal Probe nähen wollten, dabei begleitet.
Und ich kann Euch sagen, der Andrang war groß.

Und Dagmar war so lieb und hat sich um Kaffee und Sekt gekümmert und die Gäste damit versorgt.

Ich habe versucht mit jedem Gast ein paar Sätze zu sprechen. Hoffentlich habe ich dabei keinen übersehen.
Der Laden und mein zu Hause sind jetzt mit vielen Blumen dekoriert. Es gab so schöne Mitbringsel, ich zeig sie Euch!

 

Ein Blechschild und Röschen von Sandra, handbedruckten Stoff von Michaela, ein Bild „Frau Quilty“ von Erika, eine selbstentworfene Faltentasche samt Nadelkissen und farblich passenden Pralinchen von Angie, Blumen aus Stoff von Betty (ellibikasper)
Von Alex. ein Goodie Goodie Binding Bag. Die Anleitung dafür gibt es bei Lella Boutique for free. Alex hat den Block mit den Flying Geese für meinen ersten Blogpost bei Bernina Probe genäht. und ihn in das süße Täschchen integriert. Den Block könnt Ihr Euch als Freebie im Bernina-Blog herunterladen.

 

Ist das nicht zauberhaft! Ulla hat für mich eine Nähmaschine mitgebracht!  Anleitung und Stickdatei gibt es bei Regenbogenbuntes.

Eine Flut von Bildern

Dorthe Niemann
Blumen für mich

 

Patchwork in Bensberg
alles neu macht der Mai

 

Patchwork lalala
leiner geht an´s Futter, die BERNINA Q24 ist viel interessanter

 

Alex., Judith und Andrea (Quiltmanufaktur) im Gespräch

 

Besuch von Michaela (Müllerin Art), sie hat mir handbedruckten Stoff mitgebracht!

Schaut Euch mal auf Michaelas Blog um, sie macht so tolle Sachen! Wir zwei hecken etwas aus für Euch…es ist noch nicht in trockenen Tüchern!
strahlende Gesichter beim Ausprobieren, links Ute, rechts Hella
Bernina Q 24
Frau Nähfix näht Ulla probiert auch

 

ein Blick von hinten nach vorne

 

Ivi, Mareike und Judith
Bernina Q 24
Gruppenfoto, etwa genauso viele Leute standen hinter dem Fotografen, die wollten nicht mit auf´s Bild! …hätten wohl auch nicht mit drauf gepaßt!

 

Es war das reinste Bloggertreffen am letzten Samstag. Und das hat sich ganz zufällig ergeben!

Michaela von Müllerin Art
Martina von Quilt Collection M.
Andrea von Quiltmanufaktur
Angie von Retrofrischling
Judith von Septembers Quiltdelight
Sandra von Libellein
Christiane von simplethingsbymisssewing
Ivi von Needleowl
Iris von crazydutchbirdquilts
Mareike von Rundherumblog

Wie schön, dass Ihr alle da ward und mir mir gefeiert habt!

www.pdf24.org    Send article as PDF   
Weiterlesen

Schwiizer Gänse und BERNINA

BERNINA Blog

Wie kam es dazu, dass Schwiezer Gänse und BERNINA zusammen kamen?

Nun weiß ich es schon seid einigen Wochen und konnte noch nicht darüber sprechen.
Als ich es erfuhr war ich ziemlich sprachlos und habe mich absolut gebauchpinselt gefühlt.
Es gab ein Telefonat mit dem einem Schwiizer, mit einem Mitarbeiter von BERNINA.
In der Schweiz war ich einige Male und mag ganz besonders die Stadt Zürich. Dabei habe ich immer das Gefühl die Uhren gehen dort anders. Es herrscht irgendwie dort eine Art Langsamkeit, eine Gemächlichkeit. Dieser Schweizer Dialekt hört sich für mich immer sehr charmant an, ich höre ihn einfach unheimlich gern.
Und wenn ich so ein tolles Angebot bekomme, kann ich ja gar nicht anders als ja sagen und mich einfach wie irre freuen!

Ab sofort darf ich für den Bernina-Blog Blogposts verfassen. Was für eine Ehre!

Für meinem ersten BERNINA-Post habe ich ein kleines Paper-Piecing-Schnittmuster entworfen. Hier in meinem eigenen Blog zeige ich Euch Nähergebnisse von den fleißigen Probenäherinnen, denen ich den Blog zum testen gegeben habe.

Die Probenähergebnisse

Judith hat eine Notizbuchhülle genäht. Sie sitzt oft längere Zeit in der Straßenbahn zur Arbeit und zurück und hat immer ein Büchlein in der Tasche um all ihre Ideen und Gedanken nieder zuschreiben.
Sie hat ihr Notizbuch ausgemessen und danach genäht.

Ulla B. von FrauNähfixnäht hatte auch meine Flying-Geese-Anleitung bekommen und schaut, was sie Schönes daraus gemacht hast. Die Anleitung hat sie bei Stickbär gekauft.

 

Und hier, Nummer drei, kommt von Alex.
Sie hat den Block in ein Goody Goody Binding Bag integriert. Anleitung und Schnittmuster gibt es for free bei Lellaboutique.

 

 

Hier ist das Nähbeispiel von Ulla S. Sie will eine ganze Reihe von Mug Rugs mit den fliegenden Gänsen nähen.
Rasch noch das Binding annähen und der erste ist fertig!

 

Dagmar ist Mitglied in Brigitte Heitlands Club Quilters Garden. Wer dort Mitglied ist, bekommt immer sehr schöne Schnittmuster zur Verfügung gestellt.
Das Körbchen trägt den schönen Namen:
„Den-Brauchst-Du-immer-Korb“
Meinen eigenen Entwurf möchte ich Euch nicht vorenthalten.
Bei mir wurden drei dieser Blöcke zu einem kleinen Tischläufer.

 

Ihr dürft Euch gern den Block for free bei BERNINA downloaden!

Bestimmt seit Ihr alle gespannt auf den Bericht über den größeren Laden und erste Bilder der BERNINA Q24. Ich sortiere alle die schönen Bilder und die tollen Eindrücke und werde dann hier im Blog davon erzählen.
I-Love-Patchwork

PDF24    Send article as PDF   
Weiterlesen

Bluebird von Cotton&Steel

Bluebird – ein Traum in Blau

 In die Kollektion „Bluebird“ von Cotton&Steel wirklich ein Traum in Blau hatte ich mir sofort verliebt, als ich sie zum ersten im Schoolhouse beim Quiltmarket in Houston gesehen habe.
Auch der Quilt, aus diesen Stoffen genäht, der gezeigt wurde, war für mich einfach nur schön. Churn-Dash-Blöcke wurden hier in alle Blau-Schattierungen zusammen gesetzt. Zugegeben wirkt dieser Quilt etwas unruhig, nichts desto Trotz ist er toll.

Die Schoolhouse-Veranstaltung findet am Tag vor der Messe statt und ist der anstrengste Tag der ganzen Veranstaltung. Alle Designer stellen ihre neuen Kollektionen vor. Alle kann man sich leider nicht ansehen, viele Präsentationen überschneiden sich von der Zeit her. Das ist echt schade, aber man kann sich nicht teilen.
*Hier* hatte ich darüber berichtet.
Endlich nun ist die Kollektion in meinem Laden eingetroffen und auch im Onlineshop eingestellt und bestellbar.
War das eine Freude, all diese schönen Stoffe auszupacken, eine richtige Wohltat. Eine Augenweide!
Ein Fatquarter-Bundle habe ich mitgenommen von der Messe und nicht lange gefackelt. Ich hatte mein eigenes Quilttop aus diesen Stoffen schon im Dezember des letzten Jahres fertig genäht.
Wie soll es anders sein, natürlich mit meinem Lieblingsmuster Flying Geese.
Hier ist der Post dazu.
Zwei Stoffe aus der Bluebird-Kollektion möchte ich noch mal besonders erwähnen. Beide Stoffe wurden von Melody Miller gemacht.
Melody hat Wasserflecken, die aufgedruckt sind, entwickelt. Die haben mich ziemlich beeindruckt, ganz schön mutig von ihr. Ich mag es sehr!
Melody Miller
Melody Miller
Die zauberhafte Melody leitet den Schoolhouse und stellt alle neuen C&C Kollektionen vor.
Die Kollektion „Bluebird“ ist eine gemeinschaftliche, denn vier der fünf Cotton&Steel-Köpfe habe dabei mitgewirkt.
Nämlich die hier schon erwähnte Melody Miller, dann Rashida Coleman-Hale, Alexia Marcelle Abegg und Sarah Watts!
*in meinem Onlineshop*sind die blauen Schönheiten zu bekommen!
Meinen Beitrag verlinke ich heute zu RUMS
und zu Quilt Story
en.pdf24.org    Send article as PDF   
Weiterlesen

Ein gesundes neues und vor allem kreatives Jahr 2015

Ganz lieben Dank an alle, die hier lesen. Vor allem gilt mein Dank an alle stillen Mitleser.
Gefreut habe ich mich über viele liebe Kommentare zu meinen Blogposts.

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende.

Meine Highlights waren:

– der Workshop bei Pia Welsch in Homburg 
– der Workshop mit Brigitte Heitland
– die Gründung der Modern Cologne Quilter
– der Besuch beim Quilt-Market in Houston

Ab sofort wird es einen Newsletter geben und Ihr dürft Euch gerne dazu eintragen! In der rechten Sidebar findet ihr das Feld!

Unter anderem habe ich so viele neue Techniken ausprobiert, das erste mal an einem Swap und an einem Quilt-Along teilgenommen und im nächsten Jahr kommen viele neue Dinge, auf die ich mich jetzt schon sehr freue!

Ich wünsche Euch allen ein fröhliches Miteinander und vor allem beste Gesundheit, wohl das Wichtigste, für 2016!

PDF24    Send article as PDF   
Weiterlesen

Instagram – Flying Geese und Cotton&Steel

Gestern habe ich ein Foto auf Instagram gepostet von meinem fertigen Top mit meinem Lieblingsmuster den Flying Geese.

Ich bin immer noch ziemlich überwältigt über die Resonanz bei Instagram. Cotton&Steel hat mein Foto verwendet und es auf ihrer eigenen Fanseite gepostet.

 

1272 Instagram Herzchen sind vergeben. Krass.

In diese Kollektion bin ich echt richtig vernarrt. Ich hatte mir ein Fatquarter-Bundle vom Quilt-Market in Houston mitgebracht. Hier hatte ich Euch schon darüber berichtet.
Fast die ganze Kollektion ist geordert außer drei Stoffe davon, denn mit den Tintenfischen und den Löwenköpfen (oder sind es Tiger?) konnte ich mich so gar nicht anfreunden. In meinem noch unfertigen Quilt sind sie mit vernäht, dabei gehen sie unter und fallen nicht auf.

Besonders gut gefallen mir die beiden Stoffe mit den Punkten. Die haben aufgedruckte Wasserflecken, als sei die Farbe an dieser Stelle verlaufen. Ich habe noch die Worte meiner Vertreterin im Ohr. `Sei vorsichtig, diese Flecken versteht vielleicht keiner! `
Nix da, sie sind geordert, denn ich finde gerade diese Flecken einfach hinreißend!

Nach meiner Reise habe ich das FatQuarter-Packet immer wieder in die Hände genommen und bewundert. Es war schön mit Bändern verpackt und ich hatte es viele Tage schön verschnürt und für mich immer sichtbar hingelegt, den fertigen Quilt immer vor Augen.

Eines Tages habe ich angefangen. Ihr kennt das sicher, in Stoffe reinschneiden kann manchmal eine Hürde sein.

 

kurze Legeprobe vor dem Trimmen

Es sind ganze 250 Flying Geese, die ich in meinem Top vernäht habe. Und damit es nicht so arg unruhig wird habe ich noch vier LowVolume auch von Cotton & Steel mit dazu genommen.

Low Volume 

250 genähte Gänse wollten nun auch getrimmt, also auf eine Größe nachgeschnitten werden.
Bei mir haben sie eine Größe von 7 x 3 3/4 inch minus der Nahtzugabe von einviertel inch macht das eine fertige Größe von 6 3/4 x 3 1/2 inch.
Diese Arbeit habe ich in mehrere Etappen aufgeteilt, weil der Job doch ziemlich eintönig ist.

Trimmen

Mein Plan war, die dunkleren Gänse nach unten zu platzieren und die hellen nach oben. Ansonsten habe ich mir die Blöcke geschnappt wie sie kamen und vor allem Kette genäht.

die Hellen nach oben, die Dunklen nach unten
Zauberzeug Best Press
Und so unendlich viel gebügelt! Dabei habe ich das Best Press probiert, was ich direkt bestellt habe. Im Januar soll es kommen. Eindeutig ein Zauberzeug, so ganz anders als die bekannte Bügelhilfe aus dem Drogeriemarkt!
So sieht nun das fertige Top aus!
Mein fertiges Top, 250 fliegende Gänse

Genäht sind meine Flying Geese in der „No Waste Technik“ (heißt soviel wie wenig Abfall) ! Bei der hier verlinkten bei dieser Anleitung wird auch sehr schön das Trimmen beschrieben. Zum Thema Trimmen findet man so wenig im Netz dabei ist so enorm wichtig um genau die Ecken und Spitzen zu treffen.

 

Hier kann man gut Details sehen, die Löwenköpfe und die aufgedruckten Wasserflecken auf den gepunkteten Stoffen.

Rashida Coleman-Hale

 

Und das ist der Quilt aus der Bluebird Kollektion von Rashida Coleman-Hale, den ich in Houston auf der Messe gesehen habe und auch dieses Muster `Charn Dash´ in seiner Einfachheit einfach ganz toll  in Blau wirkend.
Auf dem Blog von Cotton&Steel könnt ihr die Kollektion noch mal bewundern. Da sind die Wasserflecken richtig gut sichtbar.
Die Kollektion ´Bluebird´wird es im Februar/März in meinem Laden zu kaufen geben, natürlich dann auch online!
Auf meiner Pinnwand bei Pinterest habe ich eine ganze Menge Lieblings-Flying-Geese gepinnt!

Verlinkt bei Allie-and-me

 

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   
Weiterlesen