Flying Geese – ein Mug Rug

Flying Geese

Wie ich in unserem Workshop mein Lieblingsmuster Flying Geese (Mug Rug) und meine Lieblingstechnik Foundation-Paper-Piecing und den BERNINA BSR Fuss zusammen brachte:
Wer hier bei mir im Blog mitliest weiß sicher schon, dieses Muster habe ich ganz besonders in mein Herz geschlossen.
Ich hatte eine ziemlich stressige Zeit, der Umzug, die Aufregung um die neue BERNINA Q24, ein Kurztrip nach Salt Lake City zum Quiltmarket (den Bericht dazu findet Ihr auf dem Bernina-Blog) und die Arbeit im Laden.
Inzwischen habe ich mich in den neuen Räumen sehr gut eingelebt und die Kreativität ist wieder da.

So war ich froh, dass Judith mir und den anderen ein kostenloses Paper-Piecing-Muster von Julie Hirt in die Hand drückte. Ein Fan dieser Technik, war ich glücklich meiner Aufgabe.
Na ja, so fluffig ging mir das dann doch nicht von der Hand, der Nahttrenner und ich waren unzertrennlich.

Da ich kein Freund vom Aufgeben bin, hielt ich durch auch mit Trennerei. Es war wohl nicht mein Tag, habe mich aber an meinem Projekt fest gebissen.
Entstanden ist nun ein Mug Rug mit einer Größe von 12 x 12 Inch.

Vor dem Quilten sieht mein kleiner Miniquilt nun so aus.

Kostenloses Pattern von Julie Hirt

Das Quilting

Gequiltet habe ich mit dem BSR-Fuß von BERNINA. Den habe ich schon einige Jahre, bisher wurde er selten von mir eingesetzt, lag schön verpackt ist seinem Kästchen. Es lohnt sich, ihn öfter zu benutzen.

 

BERNINA BSR
BERNINA BSR

 

 

Meander gequiltet
Meander gequiltet

Für mich ist klar, diese fligenden Gänse nähe ich sicher noch mehrmals. An ihnen kann ich mich nicht satt sehen.

Das ist mein Beitrag für den morgigen ModernPatchMonday.

Weiterlesen

In der Welt des BOM

BOM – Block of the Month

Block des Monats

Im Netz gibt es eine Menge von Blogs von —— die richtig schöne Blöcke, oft sogar kostenlos zur Verfügung stellen. Man bekommt sogar eine detaillierte Anleitung dazu. In diesem Jahr habe ich mich intensiv damit beschäftigt um neuen Input zu bekommen und mich inspirieren zu lassen. Für einen BOM habe ich mich nun entschieden, da hat der Bauch quasi JA geschrien!

 zwölf Blöcke für zwölf Monate

Alle Blöcke werden auf Papier – das Foundation Paper Piecing (FPP) –  , inzwischen habe ich diese Technik richtig lieb gewonnen, weil man sehr genau näht und am Ende alle Teile perfekt passen.
Bei diesem BOM reitzt mich auch die Anordnung der Blöcke. Zum Anderen hat Diane Bohn genau meinen Farbgeschmack getroffen. Die Blöcke hätte sie anders einfärben können, hat sie aber nicht. Und so kribbelt es mir in den Fingern…Noch muss ich warten, den ersten Blog wird sie erst am 20.01. zeigen.
Das Schnittmuster ist hier allerdings nur käuflich zu erwerben. Was ich sehr gern tue, denn für mich ist es besonders und ich weiß, dass Diane viele Stunden Arbeit in diesen Entwurf gesteckt hat.
Bildrechte: Diane Bohne

Bei Brigitte Heitland auf der Webseite Quilter´s Garden, wird auch ein Block of the Month angeboten. Für 4,99 € im Monat kann man hier seinen Monatsblock erhalten und sich rege im dazu gehörigen Forum beteiligen und Tipps und Tricks mit anderen Teilnehmern austauschen. Zusätzlich gibt es immer wieder for free Anregungen und Anleitungen gratis dazu.
*Hier* geht es zum Quilter´s Garden.

Zum Thema BOM möchte ich Euch noch ein paar Beispiele anbringen, die mir gefallen haben. Es gibt sicher noch viiiiiele andere!

 Alle Monatsblöcke kann man kostenlos herunterladen.

Weiterlesen