Kissen mit Herzchen nach Alpen-Art

Mein kleines neues Kissen sollte ganz nach Alpen-Art aussehen. Es sollte an Trachten und an Berge erinnern. Am liebsten soll es auch anfängertauglich sein, damit viele von euch, auch die Nähanfänger, es auch nähen können. Dabei habe ich mich für Herzchen entschieden. Und die Herzchen werden einfach appliziert. Das können auch Anfänger schaffen.

Kissen Alpen-Art

In Rahmen unseres 6Köpfe-12Blöcke Quilt-Alongs hatte ich euch beim letzten Block „Josephs Coat“, den Andra {Quiltmanufaktur} in ihrem umfangreichen Tutorial vorgestellt hatte, gezeigt wie man mit Fuse Under oder Vlisofix umgeht.

Bei meinem kleines Kissen habe ich genau diese Methode gewählt.

Material Kissen Alpen-Art

Die Materialien:

  • 30 cm Stoff (bei einer Stoffbreite von 112 cm) für das Kissen und die kleineren Herzen
  • 15 Stoff für die größeren Herzen und das Binding
  • Stecknadeln
  • passendes Nähgarn
  • passendendes Garn zum Applizieren
  • 15 cm Vlisofix oder Fuse Under
  • dünne Pappe oder Fotokarton
  • meine Vorlage zum Download
  • Bleistift

Herzchen für das Kissen Download

Zuschnitt der Kissenteile nach Alpen-Art:

  • Vorderseite ein Quadrat von 30 x 30 cm
  • Rückseite (Hotelverschluss) 30 x 28 cm und 30 x 18 cm
  • Binding: Streifen von 6 x 140 cm

 

Und los geht’s:

Die Vorlage mit der beiden Herzchengrößen druckt ihr euch aus. Achtet dabei darauf, dass der Drucker auch 100% gestellt ist. Das Kontrollkästchen auf dem Ausdruck wird euch dabei eine Hilfe sein, ob ich die richtige Größe gedruckt habt.

Die grob ausgeschnittenen Herzen klebt ihr auf eine dünne Pappe und schneidet sie dann exakt aus. So bastelt ihr eich eine Schablone um besser mit dem Stift an der Schablone entlang zeichnen zu können.

Der Streifen Vlisofix, oder auch das Fuse Under bügelt ihr nun auf die linke Stoffseite. Wie das Vlisofix oder das Fuse Under angewendet wird und welche Unterschiede es gibt, habe ich euch hier erklärt. Jetzt können, die Herzchen aufgezeichnet und dann ausgeschnitten werden. Für die größeren Herzen habe ich den pinken Stoff gewählt, die kleineren Herzen sind aus meinem Hintergrundstoff für das Kissen gemacht.

Herzen anordnen Kissen Alpen-Art

zum Applizieren

Um die Herzchen nun auch richtig und gerade auf dem Stoffquadrat zu platzieren, bietet es sich an, ihn jeweils diagonal zu falten und mit den „Fingern zu bügeln“. So bringt ihr eine Markierung an. So können die Herzchen ihren genauen Platz auf der Kissenvorderseite finden.

Herzen aufbuegeln Kissen Alpen-Art

Das Papier vom Flisofix ist inzwischen abgezogen und die Herzen sind aufgebügelt.

Nun könnt ihr auf eurer Nähmaschine einen schönen Zierstich wählen. Schön sieht auch ein enger Sick-Zack-Stich aus. Ich habe mich für einen einfachen geraden Stich entschieden und habe meine Herzen damit insgesamt drei mal umgenäht. Ich habe es im letzten Jahr schon einmal so gemacht, als ich meine applizierten Geschirrtücher hier im Blog gezeigt habe. Tolle Effekte lassen sich auch mit verschiedenen Garnen erzielen. Ein schöne Möglichkeit wären hier Metallicgarne oder Verlaufsgarne einzusetzen.

Ausschnitt Herzen Alpen-Art

Kissen Alpen-Art nah

Das Kissen wird zusammengesetzt

Die beiden Rückenteile werden an der einen 30 cm lange Kante zweimal eingeschlagen, und gebügelt. Die Kante wird mit Stecknadeln gut fest gesteckt und mit einem Geradstich versehen.

Saum Kissen Alpen-Art

Die Kissenteile werden links auf links aufeinander gelegt und mit einem Binding zusammen genäht.

Wie das Binding hergestellt und genäht wird, habe ich im BERNINA-Blog in einem ausführlichen Tutorial beschrieben.

Kissen Alpen Art

…und fertig ist das Kissen nach Alpen-Art

verwendete Stoffe: Türkis mit kleinen Kreuzen und Pink mit weißen Pünktchen von Cotton & Steel

Applizierhilfe Fuse Under / Vlisofix

 

 

 

HOT  Creadienstag Dienstagsdinge

PDF24    Send article as PDF   
Weiterlesen

Ellis & Higgs – Arbor Blossom Blog Hop

„Unsere 6Köpfe – 12 Blöcke Nadra“ hat vor kurzem ihre dritte Stoff-Kollektion „Arbor Blossom“ auf den Markt gebracht. Sie entwirft Patchworkstoffe für den US-amerikanischen Hersteller Riley Blake.

Ihre Handschrift ist inzwischen wirklich klar erkennbar. Kräftige Farben, sehr floral und dazu kombiniert sie fein- und kleingemusterte Designs. „Arbor Blossom“ enthält passend zu den floralen und bunten Mustern eigene Low Volume Stoffe, die sich perfekt ergänzen. Wer noch Schätze aus ihren vorherigen Kollektionen „Bloom and Bliss“ und „Backyard Roses“ im Stoffschrank hat, kann diese ganz wunderbar miteinander kombinieren.

Arbor Blossom Blog Hop

Arbor Blossom

Wie schon im letzten Jahr hat sie mich dazu eingeladen mit ihren neuen Stoffen etwas zu nähen. Damals hatte ich eine ganze Kissenparade gezeigt. Auch aus „Arbor Blossom“ ist ein Kissen entstanden. In diesem Jahr sieht es allerdings ganz anders aus. Aber weiter unten dazu mehr…

Arbor Blossom Blueten

Das Sommer-Hexiefieber griff um sich

In der ersten Augustwoche diesen Jahres habe ich mir ein paar Tage Urlaub gegönnt und viel Zeit mit meiner Schwester verbracht. Wir hatten viele schöne Stunden und in diesen Tagen habe ich mich auf Nadras Blogtour vorbereitet. Die Nähmaschine war zu Hause geblieben und hatte auch mal Urlaub. Dafür hatte ich kleine Stücke der Arbor-Blossom-Kollektion dabei und das neue Set „Summer Meadow – Sommerwiese“ von Allie and the Dude mit im Gepäck. Ich habe also so einige Stunden mit der Hand nähend auf der Terrasse bei schönstem Wetter im Schatten sitzend zugebracht. Auf Instagram konnte man ja gut verfolgen, wie krass das Hexievirus sich ausgebreitet hatte. Meine Schwester blieb nicht allzu lang davon verschont und war schnell mit Nadel und Faden mit dabei. Wir hatten also fröhlich schnatternd unseren Spaß.

So entstanden aus einem Teil des Acryl-Schablonen Sets „Summer-Meadow“ Blütenkränze. Benutzt habe ich dazu das Fünfeck (Teil B aus dem Set) im Bild zu sehen.

Wenn ich mir die Bilder jetzt so anschaue, habe ich ganz entspannte und schöne Erinnerungen an meine freien Tage. Die Blütenkränze habe ich für das Foto in die dichten und duftenden Lavendelbüsche gehängt, wovon es so einige im Garten meiner Schwester gibt. Dort summte es vor lauter fleissigen Hummeln.

Acht Fünfecke ergaben einen Blütenkranz. Die machen sich auch richtig gut auf einer saftigen grünen Sommerwiese.

Lavendel Blueten

Neun Blütenkränze habe ich genäht aus Nadras schönen Stoffen von Arbor Blossom. Angeordnet habe ich sie dann wieder zu Hause angekommen, auf meinem Kissen in drei Reihen und drei Stück nebeneinander.

Applizieren Arbor Blossom

Ganz knapp kantig habe ich die Blütenkränze aufgenäht. Der Hintergrundstoff ist mit silbernen Glitzerfäden durchwoben und von Robert Kaufman. Er hält sich dezent zurück und lässt die Farben von Nadra´s Stoffen richtig schön leuchten.

Kissen-Arbor-Blossom

Mein fertiges Kissen hat die perfekte Größe von 50 x 50 cm. Es ist genauso groß, wie die beiden Kissen aus den Stoffen der Kollektion „Backyard Roses“ (zu haben bei Andrea im Onlineshop) links und rechts. Eingefaßt habe ich es mit einem Binding wie bei einem Quilt.

Kissen Arbor Blossom

 

Arbor Blossom Kissen nah

und noch ein Mäppchen

Im Schablonen-Set „Summer-Meadow“ war noch ein Teil mit acht Ecken. Viel mehr gibt es zwei davon im Set, das kleinere Oktagon (Teil A) habe ich für mein zweites Projekt dieses Blog-Hops benutzt. Acht Achtecke habe ich daraus gemacht und dazu den kräftigen Farben aus der Arbor Blossom Kollektion gewählt. Daraus ist dann eines der Aussenteile meines neuen Mäppchen entstanden. Die acht Teile habe ich eng aneinander auf den Hintergrundstoff gesetzt und vor dem Quilten gut mit Nadeln fixiert. Dichte Quitlinien sind dann darüber gesetzt worden. Ihr seht bestimmt, ich habe auch verschiedenfarbige Garne miteinander kombiniert. Die Stichlänge habe ich dabei etwas größer auf 3,5 gestellt.

Matchstick Quilting

Dieses schlichte Quilten nennt sich auch Matchstick-Quilting (Streichholzquilten). Ich habe es schon mal gezeigt bei meiner 6Köpfe-12Blöcke Projektmappe. Durch das dichte Quilten kommt eine schöne Festigkeit zu Stande und die offenen nur nach innen umgeschlagenen Kanten meiner Oktogone können nicht ausfransen.

Maeppchen Arbor Blossom Nadra Ridgeway

Schaut doch mal auf die Website von Simply Kreativ, dort beantwortet Nadra in einem Interview fünf interessante Fragen. Kennt ihr schon Nadras Schnittmuster? Ich durfte schon einige Probe nähen,  z. Bsp. das hübsche Kissen „Love Letters“ und das zauberhafte Lämmchen! Sie sind in ihrem Shop bei Etsy zu haben! Bald wird es alle ihre Schnittmuster in Papierform und sogar in deutscher Sprache geben.

Gestern hat Nadras `Arbor Blossom Blog-Hop` bei Gesine {Allie and me} Halt gemacht und sie hat uns eine richtig schöne bunte Sommertasche mit dem Namen „Wirf-deine-drei-Piselotten-hinein-und-los-Tasche“ (O-Ton Gesine). Morgen ist Katharina {Greenfietsen} am Start! Am Samstag, so habe ich läuten hören, gibt es bei Nadra etwas zu gewinnen! Also unbedingt reinschauen!

 

Mo 4.9. Andrea {Quiltmanufaktur}

Di 5.9. Gesine {Allie and me}

Mi 6.9. Dorthe das bin ich

Do 7.9. Katharina {Greenfietsen}

Fr 8.9.  Verena {einfachbunt}

Sa 9.9. – Nadra {ellis & higgs}

 

Ganz lieben Dank an dich, liebe Nadra, dass ich mit deinen schönen Stoffe nähen durfte und du mich zu dieser Blogtour eingeladen hast.

Da es sich bei Katharina´s {Greenfietsen}  Tasche-Sew-Along momentan um das Thema Mäppchen und Etuis dreht, verlinke ich meine Mäppchen auch dorthin.

Alle Stoffe aus der Kollektion Arbor Blossom, die ich hier vernäht habe, sind in meinem Onlineshop zu haben.

 

 

PDF24    Send article as PDF   
Weiterlesen

Handnähen ist Trend – Hexies nähen

Wer hätte das gedacht: eine meiner Lieblingsbeschäftigungen Nähen mit der Hand scheint im Moment das Thema zu sein auf den Social Media Kanälen. Vor allem auf Instagram habe ich das verfolgen können. Schaut euch unbedingt mal die wunderschönen Blüten von Alexandra an, die im Ganzen zu einem „La Passacaglia Quilt“ werden. Ist das nicht der helle Wahnsinn?

Englisch Paper Piecing

Toll ist, dass man Hexies und den dazu gehörigen Nähkram überall mit hinnehmen kann. In´s Schwimmbad, an den Strand beim Bahn- oder Zugfahren, im Wartezimmer …Selbst während der Autofahrt ist es möglich Hexies zu nähen, natürlich nur wenn der Gatte das Fahrzeug lenkt. Es gibt sogar Täschchen, die extra für´s Hexie nähen gemacht sind. Verena {einfach bunt Quilts} hat so eine entwickelt und verkauft sie in ihrem Shop. Die „gemeine“ Sew Together Bag“  tut´s natürlich auch.

Viel braucht es nicht um diese kleinen Hexagone herzustellen. Man kann vorgeschnittene Papierschablonen verwenden. Diese gibt es in 100er Packs aus Tonkarton zu haben. Man kann sie sich auch gut selber ausdrucken zu Hause auf dem eigenen Drucker. Auf normalem Druckerpapier ist das möglich, besser ist es aber stärkeres Papier dafür zu benutzen.

Hier und hier sind zwei deutschsprachige Seiten, wo ihr euch Vorlagen runter laden könnt. Katharina {greefietsen} und Gesine {Allie and me} haben beide kürzlich erst über das Thema Tutorials verfasst und die sind wirklich anfängerfreundlich. Auch dort bekommt ihr ganz wertvolle Tipps rund um das Thema.

Gesine und Katharina haben nun durch die Social Media Kanäle mich und nicht nur mich, sondern auch viele andere angesteckt. Na ja, sagen wir mal, wieder angesteckt. Denn ich hab jetzt längere Zeit keine Hexies mehr in der Hand gehabt. Ausserdem schlummert in der Kommode ein Top, natürlich aus Hexies, vor einigen Jahren begonnen…der Stil ist nun nicht mehr meiner und so kann ich mich nicht recht aufraffen weiter zumachen. Die Röschen in Rosa und die Tilda-Stoffe aus einem irgendwie anderen Leben passen jetzt nicht mehr so recht zu mir.

Hexagon Cotton and Steel

Allie and the Dude

Am letzten Wochenende hatte ich einen dicken Umschlag im Briefkasten. Inhalt: die neuen Paper-Piecing-Schablonen von „Allie and the Dude“, ein Gemeinschaftsprojekt von Allie and me Design und Dudestarsquiltung (Philipp, nämlich der, der unser Dreseden Plate Lineal für unseren 6Köpfe-12Blöcke Quiltalong gemacht hat). Es war eine große Freude diese tollen Dinger zu testen, sie sind rollschneidertauglich und robust! Wirklich Klasse! Davon werde ich welche bestellen, ich hoffe ich bekomme auch welchem denn sie sind heiß begehrt.

Cotton and Steel Hexies

Wer mit mir in gemütlicher Runde gerne die Technik Paper-Piecing, also nähen mit der Hand mit Hilfe von Papierschablonen erlernen möchte, ist hier herzlich eingeladen. Einen Aufruf auf Instagram hatte ich diese Tage schon gestartet und war verblüfft über die Resonanz! Das Thema kam bei euch so richtig gut an und so würde ich gern, nachdem wir zusammen Hexagone hergestellt haben einen zweiten Teil hinzufügen und euch zeigen, wie man schwebende Hexagone näht. Dazu brauchen wir dann wieder die Nähmaschine.

Schwebende Hexies

schwebende Hexies

Hier sind die Termine:

Handnähen mit Hexies: am Samstag 12.08.2017 von 14-18 Uhr  – hier weihe ich euch in die Kund des Paper Piecings ein und stellen Hexies her, die wir für den zweiten Teil des Workshops brauchen. Kosten 45 €

Wir nähen schwebende Hexies: am 19.08.2017 von 14-18 Ihr – hier zeige ich euch, wie man die Hexies aufnäht – Kosten hier auch 45 €

Beide Kursteile können gern unabhängig voneinander gebucht werden. Anmelden könnt ihr euch telefonisch oder per email: 02204-4822330; info@lalala-shop.de

 

♥Alle von mir verwendetet Stoffe sind von Cotton & Steel

 

RUMS

www.pdf24.org    Send article as PDF   
Weiterlesen

Ein Lämmchen nach ellis & higgs

Lambkinpillow

Nadra→ellis&higgs hat inzwischen einen richtig gut gefüllten Etsy-Shop mit wunderschönen Schnittmustern für Quilts und Kissen. Sie hat Applikations-Vorlagen kreiert und sogar niedlich

e Stickvorlagen geschaffen. Immer wieder mal lädt sie mich ein, ihre Schnittmuster zu testen, bevor sie in ihren Shop wandern. Kurz und knackig sind ihre Anleitungen aufgebaut, zwar in englisch, aber so viel Kenntnisse in der Sprache braucht es nicht. Anhand der Bilder sind alle Schritte ganz wunderbar nach vollziehbar.

Kissem+n mit Laemmchen nach Nadra Ridgeway

Anfang März fragt sie mich, ob ich nicht ein eines ihrer Schnitte für das Osterfest probieren möchte. Ich hatte die Auswahl zwischen Hasen und Lämmchen. Auf ihrem Instagram-Account konnte ich einen kleinen Ausschnitt von dem Muster sehen, was Nadra gerade in Arbeit hatte und ich war direkt verliebt. Es ist nicht das erste mal, dass ich für Nadra ein Muster Probe nähe, hier könnt ihr mein schönes „LoveLetters“ Kissen sehen

Schnittmuster Ellis and Higgs

Als ich das Muster sah, wusste ich direkt, welche Stoffe ich dafür nehmen würde. Ich hatte bei meiner letzten Lieferung  Streichelstöffchen von Nacy Rink, die für Marcus Fabrics Stoffe kreiert, bekommen. Sie Kollektion heisst Getting to know hue“  Eine tolle Kollektion, grafisch und schlicht in verschiedenen Grau/Beige/Weiss-Schattierungen.

Bernina Naehmaschine Stichlaenge einstellen

Um mein kleines Kissentop zu Quilten, habe ich die Stichlänge auf 3,5 mm vergrößert und ein passendes garues Quiltgarn gewählt.

Lämmchen quilten

An meinen Obertransportfuss habe ich den Abstandshalter angebracht und so in geraden Linien in beiden Richtungen (90°) gequiltet.

Lämmchen gestickte Augen

 

Die Augen werden zum Schluß mit der Hand und einem passenden Garn, bei mir grau, aufgestickt. Aufgezeichnet habe vorher mit einem Markkierstift.

 

Das fertige Kissen hat eine Grösse von 35 x 35 cm. Einen ganzen Quilt mit diesem hübschen Motiv kann ich mir sehr gut vorstellen!

 

Warum hat das Lämmchen für Ostern so eine große Bedeutung?

Schon bevor sich das Christentum verbreitete, galt das Lamm als Zeichen für Wehrlosigkeit und Unschuld. Nach den Erzählungen von Abraham und Isaak im Alten Testament galt das Lamm als Opfertier. Später ging das Symbol dann auf Jesus Christus „Das Lamm Gottes“ über, denn er hatte sich dem christlichem Glauben nach stellvertretend für die Menschheit geopfert.

verwendete Stoffe: Marcus Fabrics Nancy Rink

Unter dem #lambkinpillow könnt ihr auf Instagram noch viele andere schöne Beispiele sehen.

en.pdf24.org    Send article as PDF   
Weiterlesen

Love Letters nach ellis&higgs – Valentinstag

Ein bisschen Historie zum Valentinstag

Der Überlieferung nach hat der in Rom lebende Priester namens Valentin trotz des Verbotes durch Kaiser Claudius II. Paare nach kirchlichem Ritus getraut, dabei schenkte er den jungen Eheleuten Blumen aus seinem Garten. Die Ehen, die er geschlossen hatte, standen der Überlieferung nach unter einem guten Stern. An einem 14. Februar starb Valentin als Märtyrer auf Befehl des Kaisers durch Enthauptung wegen seines christlichen Glaubens. (Quelle:Wikipedia)

So viel zur Geschichte…

LoveLetters – mein kleines Kissen

Vor einigen Tagen hatte mich Nadra von ellis&higgs, gebeten ein Schnittmuster für sie zu testen. Da sie meine meine Kollegin im „6Köpfe- 12Blöcke“ – Team ist, habe ich sehr gerne ja gesagt! Sie hat für den Valentinstag eine kleine Kollektion an Mustern vorbereitet, die sie nun veröffentlicht, damit man zum 14. Februar auch seinen Liebsten mit einem kleinen Quilt oder Kissen überraschen kann. Unter drei Mustern durfte ich wählen und habe mich für „Love Letters“ entschieden. Die Idee mit dem Briefumschlag und dem Herzen als Siegel in der Mitte, fand ich einfach toll. Für mich ist es für jegliche andere Gelegenheit auch brauchbar. Mein fertiges Kissen hat eine Größe von etwa 30 x 40 cm. Das Kissen ist natürlich abwandelbar als Miniquilt.

Vernäht habe ich hier die Stoffe von Alexia Abegg aus der Kollektion „Printshop“ für Cotton&Steel. Der Soff unterhalb des Herzens mit den Neonpink-Punkten ist aus der Basic-Kollektion vom gleichen Hersteller und momentan einer meiner Lieblinge.

Kissen Love Letter nach ellis and higgs

Treffen der Spitzen

Die Ecken und Spitzen sollen sich ja immer treffen, hält man die Nahtzugabe von 1/4 Inch genau ein und beherzigt man den Tipp von Gesine von Alli-and-me mit genauem Stecken der Nadeln, dann bekommt man diese perfekt auseinander treffenden Nähte auch hin.

Patchworkteile vom Kissen nach ellis and higgs

Gequiltet habe ich mit dem Obertransportfuss, angefangen füsschenbreit neben der Naht im Echo fortlaufend. Das Herz in der Mitte hat nur ein Quiltnaht erhalten, so ploppt es hervor und steht im Mittelpunkt.

Quilten mit dem Obertransportfuss LoveLetters

Das herzige Schnittmuster LoveLetters von Nadra Ridgeway könnt ihr in ihrem Eatsy-Shop kaufen. Schaut mal bei Ihr in Shop vorbei, sie hat noch so viele andere wunderschöne Schnittmuster zu bieten!

Ich hab mich sehr gerne beim Nähen dieses Kissens von den beiden Quilt-Alongs „6Köpfe-12Blöcke“ und dem „Medaillon-Quilt-Along“ bei BERNINA, von denen ich ja Mitveranstalter bin, ablenken lassen. Schön, so ein kleines schönes Projekt mal zwischen durch zu nähen. Jetzt schmückt das neue Kissen meinen Laden und hat schon einige meiner Kundinnen zum Nachmachen inspiriert.

Wollt Ihr Nadra mal kennen lernen?

Sie wird bei mir im Lädchen Kurse geben und ich freue mich sehr darüber! Hier sind die Termine:

Sonntag 05.03.17 von 10 -16 Uhr unser Thema: Pantoffeln im Patchworkstyle; ob für sich selber oder als Geschenk. Selbstgemachte Pantoffeln kommen auf jeden Fall gut an.

Sonntag 14.05.17 von 10 – 16 Uhr unser Thema ist eine Kosmetiktasche im Patchworkstyle: Sie wird Euch gute Dienste bei der Reise zum Transport von Shampooflaschen und was man sonst so braucht leisten und passt dabei in jeden Koffer.

Sonntag 11.06.17 von 10 – 16 Uhr unser Thema: Stuhlkissen für den Garten im Patchworkstyle. Die Gartensaison beginnt und Ihr näht Euch unter Nadra´s Anleitung schicke Kissen für den Garten.

Nadra wird für alle drei Kurse ein von ihr kreiertes Schnittmuster für alle Teilnehmer zur Verfügung stellen, was Ihr selbstverständlich mit nach Hause nehmen dürft!

Ihr könnt Euch anmelden unter 02204 -4822330 oder per mail info@lalala-shop.de

Hier findet Ihr weitere Kurstermine.

 

 

PDF24    Send article as PDF   
Weiterlesen

Ellis & Higgs – Backyard Roses Blog Tour

Kissenparade für die
„Husband`s Lounge“

Pillow Parade for the Husband`s Lounge

 

Die Backyard Roses Blogtour macht nun bei mir Halt. Heute habe ich den Kelch von Nadra bekommen.
Nadra Rindgeway, sie steht hinter ellis&higgs, hat ihre zweite Kollektion für Riley Blake „Backyard Roses“ entwickelt.

Ihre neuen Stoffe, die wohl ins Deutsche übersetzt
„Rosen im Garten hinter dem Haus“ bedeuten würden, erinnern mich
irgendwie an die 30er Jahre des letzten Jahrhunderts. Kleine Blümchen und
leuchtende Farben.
Es hat mich sehr gefreut, das Nadra mich zu ihrer internationalen Blogtour eingeladen hat. Herzlichen
Dank dafür.

Today I am the one to present in Nadra´s international blog tour.
Nadra Rindgeway – ellis&higgs– designed her second fabric collection for Riley Blake, “Backyard Roses”. 
Her new fabrics somehow reminds me of the thirties of last century: Little flowers and glowing colors

I am really happy and honored to be invited to the blog party by Nadra. Thank you very much.

Da ich nun bald in ein größeres Ladenlokal umziehen werde und dort eine kleine
„Husbands´Lounge“ in Form einer hübschen weißen Holzbank, die mit
etlichen bunten Kissen dekoriert sein soll, einziehen wird, soll es auch ein
Kissen sein, was ich euch heute zeigen möchte.

Since I will be moving into a bigger shop soon I am planning on having a “Husband´s Lounge” in form of a white bench decorated with several colorful pillows. Therefore, I am showing a pillow in today´s blog post. 

So sieht es fertig aus. Ein Kissen in Plus-Optik.

Here is it: A plus pillow.

Plus-Kissen
 
Du brauchst acht verschiedene Stoffe. Die Farben G und H sollen eher in den Hintergrund treten, also Low
Volumes sein. Die Plus-Kreuze sollen hervortreten und deshalb können sie ruhig kräftiger in der Farbwahl sein.

You need eight different fabrics. The colors G and H are supposed to be a bit more in the background. Low volumes are a good choice. In contrast, the plus crosses have to be more outstanding and can be a lot brighter.

 

Du schneidest alle Quadrate von 3″ Größe zu.
Cut 3 inch squares in the following colors: 

Jeweils
von Farbe:

Color A: 5
Color B:  5
Color C: 5
Color D: 10
Color E: 5
Color F: 5
Color G: 16
Color H: 13
Stoffauswahl-backyard-roses-ellis-and-higgs
geschnitten und sortiert
Du legst die Quadrate in Reihen aus. Im besten Falle hast du eine Designwand und kannst
dort alle Quadrate in richtiger Reihenfolge anheften.
Lay out the squares in rows. If you have a design wall that is a great way to place the squares in the perfect layout.
Lageplan-plus-kissen
alle Quadrate laut Grafik ausgelegt
Nähe die Quadrate Reihe für Reihe zusammen. Achte dabei darauf, dass die Reihen 1 +
3 + 5 +7 nach rechts und die geraden Reihen 2 + 4 + 6 + 8 nach links gebügelt werden. So können  beim Zusammennähen der Streifen die Nähte ineinander nesten, sozusagen einrasten. Die Ecken der Quadrate passen so
perfekt aufeinander.
Sew together the squares row for row. Please take care that the rows 1, 3, 5 and 7 are ironed to the right and the rows 2,4,6 and 8 are ironed to the left. This way you can nest the seams and the squares come together perfectly.
die-narhte-ineinander-nesten
Die Nähte rasten ein und du kannst sie mit einer Nadel fixieren.
Hast Du alle Reihen aneinander genäht, kannst du alle Nähte zu einer Seite bügeln.
Nun kannst du Dein Sandwich heften. Unterseite, Vlies/Batting und Top. Ich nehme
dazu gerne die gebogenen Sicherheitsnadeln.
After sewing together all the rows please iron the seams to one side.
 
Now you can baste the top, the batting and the back to make the sandwich. I like to use the bowed security pins.
 
Ich mag diese aufgeräumte Optik.
Gequiltet habe ich hier ganz gerade neben der Naht mit dem Obertransportfuß (Walkingfoot).
Und da ich noch genug von Riley Blake gesponserten Stoff hatte und meine Bank ja kuschelig und gemütlich werden soll, ist noch ein zweites Kissen entstanden.
Hier habe ich ein Kreuz ersetzt und es mit 20 kleineren Quadraten gefüllt, die im Zuschnitt jeweils die Größe von 1
3/4 x 1 3/4 Inch haben. Vier davon zusammengenäht ergeben wieder ein Quadrat von 3″.Gequiltet ich hier erst im Kreis und später zum Oval werdend.

I quilted the sandwich with straight lines and used my walking foot. 

Since I still had enough fabrics and my bench is supposed to be cosy I made another pillow as well. Here I replaced one cross and filled it with 20 little squares. I cut the squares 1 ¾  x 1 ¾ inches. Four of them make a bigger square of 3”. Here I quilted a spiral that became more and more of an oval.

Bernina Obertransportfuß
gequiltet von rund zu oval
Von hinten kann es sich auch sehen lassen, oder?

The back is not too bad either, isn´t it?

die Rückseite

Et Dömsche

Da waren doch noch immer kleine Stücke über und, ihr kennt das bestimmt, wenn man Stoffe liebt, wird man erst zur Jägerin, dann zur Sammlerin und kann nichts wegwerfen. Kurzerhand habe ich nach meinem eigenen Schnittmuster angelehnt an den Kölner Dom „Et Dömsche“ (Kölsche Mundart für: der Dom) noch ein drittes Kissen genäht und  dabei mit einem naturfarbenes Leinen Baumwollgemisch Nadras Stoffe kombiniert,
Fondation-Paperpiecing.
Gequiltetist hier nur das Leinen mit Meander.
Dabei kam der BSR-Fuß von Bernina zum Einsatz, ein tolles Teil, was ich viel zu selten benutze. Es verspricht: jeder Stich ist gleich groß. Und das ist auch so.
I still had some scraps and I am sure you know that: When you love a fabric you become a hunter and then a collector and are not able to throw anything away.
I started with my own pattern, the Cologne Cathedral which I call “Et Doemsche” and made a third pillow. Here I added a linen cotton fabric. The pattern is paper pieced.
I quilted only the linen with a meander freemotion quilting. I used the BSR-foot of my Bernina here. A great tool which I definitely should use more often. It says every stitch is the same length and it definitely works that way.
Bernina BSR-Stichregulator
„Et Dömsche“ als Kissen
Die Kölner lieben ihren Dom.People from Cologne just love their Cathedral.
Die Plus-Kissen sind ca 50 x 50 cm (= 20 x 20 Inch) groß und das Dömchen-Kissen ca 35 x 35 cm (=14,5 x 14,5 Inch)

The plus pillows finish at 20 x 20 inch and the Cologne pillow at 14,5 x 14,5 inch.

alle drei zusammen
Und fertig ist die Kissenparade auf meiner Bank. Das sieht doch schon sehr
einladend und gemütlich aus!You see: My pillow parade on the bench is finished and it definitely looks inviting.Für das Fotoshooting haben wir uns ein schönes grünes sonniges Plätzchen auf der Wiese
hinter unserem Haus gesucht. Bank und Kissen werden dann in den nächsten Tagen
in das neue frisch renovierte Ladenlokal nur zehn Meter weiter einziehen.Am 30.04.2016 wird dann Einweihung gefeiert und ihr seid herzlich dazu
eingeladen.

BERNINA Q24

Dann könnt ihr auch meine brandneue Bernina Longarm Q 24 bewundern. Wie sagt man so schön? Alles neu macht der Mai!
Neuer Laden, neue Bank, neue Kissen und neue Longarm. Wenn das keine Gründe zum
Kommen sind…

For the photo shooting we found a beautiful green and sunny place on the grass behind our house. Bench and pillows will move into our new shop which is only ten meters from the old shop. On 30th April we have our shop warming party and you are all invited to come. This will also be a great opportunity to try out my brand new Bernina longarm Q 24. So many new things: New shop, new bench, new pillows and a new longarm….
Campino-backyard-roses-blogtour
my sweetheart Campino

Der erste Herr hat schon mal Platz genommen….

The first gentleman has already taken a seat….

Gestern hat die Blogtour bei Christina Halt gemacht und am Donnerstag geht es bei Liz weiter.
Yesterday the blog tour stopped at Christina´s blog and on Thursday Liz will take over.
Blog Tour Termine / Blog Tour Schedule
25.4.2016 – Erin whynotsew.blogspot.com (@whynotsewquilts)
26.4.2016 – Amanda www.jedicraftgirl.com (@jedicraftgirl)
27.4.2016 – Gesine allie-and-me-design.blogspot.com (@ allie.and.me.design)
28.4.2016 – Peta shequiltsalot.com (@shequiltsalot)
29.4.2016 – Sharon lilabellelane.blogspot.com (@lilabellelane)
30.4.2016 – Barbara das-mach-ich-nachts.com (@dasmachichnachts)
9.5.2016 – Lisa aspoonfulofsugardesigns.com (@aspoonfulsugar)
10.5.2016 – Katharina greenfietsen.blogspot.com (@greenfietsen)
11.5.2016 – Andy abrightcorner.com (@abrightcorner)
12.5.2016 – Nadra ellisandhiggs.com (@ellisandhiggs)
Verlinkt zu I-Love-Patchwork
Verlinkt zu RUMS
Modern Patch Monday
PDF24    Send article as PDF   
Weiterlesen