Flying Geese – ein Mug Rug

Flying Geese

Wie ich in unserem Workshop mein Lieblingsmuster Flying Geese (Mug Rug) und meine Lieblingstechnik Foundation-Paper-Piecing und den BERNINA BSR Fuss zusammen brachte:
Wer hier bei mir im Blog mitliest weiß sicher schon, dieses Muster habe ich ganz besonders in mein Herz geschlossen.
Ich hatte eine ziemlich stressige Zeit, der Umzug, die Aufregung um die neue BERNINA Q24, ein Kurztrip nach Salt Lake City zum Quiltmarket (den Bericht dazu findet Ihr auf dem Bernina-Blog) und die Arbeit im Laden.
Inzwischen habe ich mich in den neuen Räumen sehr gut eingelebt und die Kreativität ist wieder da.

So war ich froh, dass Judith mir und den anderen ein kostenloses Paper-Piecing-Muster von Julie Hirt in die Hand drückte. Ein Fan dieser Technik, war ich glücklich meiner Aufgabe.
Na ja, so fluffig ging mir das dann doch nicht von der Hand, der Nahttrenner und ich waren unzertrennlich.

Da ich kein Freund vom Aufgeben bin, hielt ich durch auch mit Trennerei. Es war wohl nicht mein Tag, habe mich aber an meinem Projekt fest gebissen.
Entstanden ist nun ein Mug Rug mit einer Größe von 12 x 12 Inch.

Vor dem Quilten sieht mein kleiner Miniquilt nun so aus.

Kostenloses Pattern von Julie Hirt

Das Quilting

Gequiltet habe ich mit dem BSR-Fuß von BERNINA. Den habe ich schon einige Jahre, bisher wurde er selten von mir eingesetzt, lag schön verpackt ist seinem Kästchen. Es lohnt sich, ihn öfter zu benutzen.

 

BERNINA BSR
BERNINA BSR

 

 

Meander gequiltet
Meander gequiltet

Für mich ist klar, diese fligenden Gänse nähe ich sicher noch mehrmals. An ihnen kann ich mich nicht satt sehen.

Das ist mein Beitrag für den morgigen ModernPatchMonday.

Weiterlesen

Mein schöner Bluebirdquilt – Das Quilting ist fertig

Bluebird-Quilt

Mein Bluebird Quilt, bestehend aus 250 fliegenden Gänsen, erfreue ich mich sehr an seinem Anblick. Immer noch.
Einige Tage war er nun weg, er wurde gequiltet. Ich wollte es sehr grafisch und ganz schlicht, keine Schnörkel, modern eben.
Martina hat es nach meinen Wünschen erledigt. Und das Quilting finden ich einfach granatenmäßig schön.
Genäht hatte ich ihn im Winter, das Fatquarter-Bundle war ein Mitbringsel vom Sample Spree beim Quilt-Market in Houston/Texas im letzten Oktober.

In Kürze werde ich wieder die Reise in die USA antreten, dieses mal geht es nach Salt Lake City in Utah. Für mich wird es spannend sein den Unterschied von Herbst- und Frühjahrsmesse erleben. Man sagt, der Spring-Market wäre kleiner und übersichtlicher.
Der Quiltmarket im Herbst findet jedes Jahr in Houston statt. Der Spring Quiltmarket wird jedes Jahr in einer anderen US-amerikanischen Stadt ausgetragen. Dieses Jahr lädt Salt Lake City dazu ein. Im nächsten Jahr ist er in St. Louis/Missouri, sicher auch eine Reise wert. Houston hat leider gar nicht viel zu bieten, die Stadt ist nicht besonders attraktiv. Auf die Reise nach SLC freue ich mich sehr, eine schöne Stadt wurde mir erzählt. Meine Kolleginnen Elke, Iris und Judith werden mich im Geschäft vertreten. Alle drei sind sehr erfahrene Quilterinnen.

 

Aber zurück zu den Flying Geese

Das schöne Wetter habe ich ausgenutzt um ihn würdig in Szene zu setzen. Hab schnell mal beim Nachbar geklingelt und um Hilfe gebeten. Zwei große Herren stehen hinter ihm und halten das 2 Meter hohe und 1,6 Meter breite schöne Stück.

 

 

Bluebird Quilt Cotton&Steel
Bluebird Quilt Cotton&Steel

Die Flying Geese blieben ungequiltet, so „ploppen“ die auf der Fläche richtig schön raus.

 

 

 

 

Das Binding ist einer meiner Lieblingsstoffe aus der Kollektion „Bluebird“von Cotton&Steel.

Tea Stained Dots Ivory

 Melody Miller
Wie der Quilt entstanden ist, habe ich in diesem Post erklärt.
Fröhliches Nachmachen wünsche ich!
Dorthe
Weiterlesen

Bluebird von Cotton&Steel

Bluebird – ein Traum in Blau

 In die Kollektion „Bluebird“ von Cotton&Steel wirklich ein Traum in Blau hatte ich mir sofort verliebt, als ich sie zum ersten im Schoolhouse beim Quiltmarket in Houston gesehen habe.
Auch der Quilt, aus diesen Stoffen genäht, der gezeigt wurde, war für mich einfach nur schön. Churn-Dash-Blöcke wurden hier in alle Blau-Schattierungen zusammen gesetzt. Zugegeben wirkt dieser Quilt etwas unruhig, nichts desto Trotz ist er toll.

Die Schoolhouse-Veranstaltung findet am Tag vor der Messe statt und ist der anstrengste Tag der ganzen Veranstaltung. Alle Designer stellen ihre neuen Kollektionen vor. Alle kann man sich leider nicht ansehen, viele Präsentationen überschneiden sich von der Zeit her. Das ist echt schade, aber man kann sich nicht teilen.
*Hier* hatte ich darüber berichtet.
Endlich nun ist die Kollektion in meinem Laden eingetroffen und auch im Onlineshop eingestellt und bestellbar.
War das eine Freude, all diese schönen Stoffe auszupacken, eine richtige Wohltat. Eine Augenweide!
Ein Fatquarter-Bundle habe ich mitgenommen von der Messe und nicht lange gefackelt. Ich hatte mein eigenes Quilttop aus diesen Stoffen schon im Dezember des letzten Jahres fertig genäht.
Wie soll es anders sein, natürlich mit meinem Lieblingsmuster Flying Geese.
Hier ist der Post dazu.
Zwei Stoffe aus der Bluebird-Kollektion möchte ich noch mal besonders erwähnen. Beide Stoffe wurden von Melody Miller gemacht.
Melody hat Wasserflecken, die aufgedruckt sind, entwickelt. Die haben mich ziemlich beeindruckt, ganz schön mutig von ihr. Ich mag es sehr!
Melody Miller
Melody Miller
Die zauberhafte Melody leitet den Schoolhouse und stellt alle neuen C&C Kollektionen vor.
Die Kollektion „Bluebird“ ist eine gemeinschaftliche, denn vier der fünf Cotton&Steel-Köpfe habe dabei mitgewirkt.
Nämlich die hier schon erwähnte Melody Miller, dann Rashida Coleman-Hale, Alexia Marcelle Abegg und Sarah Watts!
*in meinem Onlineshop*sind die blauen Schönheiten zu bekommen!
Meinen Beitrag verlinke ich heute zu RUMS
und zu Quilt Story
Weiterlesen