Ein Einblick in unseren mittwöchlichen Nähtreff

Mittwochs rattern hier die Nähmaschinen: Nähtreff

Meine liebe Kundin Ute probiert immer gern neue Dinge aus. Ihr letzte neue Errungenschaft war das Buch von Noodlehead. Sie ist ganz begeistert, vom Inhalt des Buches so wie ich auch. Nicht nur dieser Korb aus dem Buch ist sehr schön. Nein, es finden sich noch andere stylische Anleitungen, sogar für mich, als Nicht-Taschen-Näher, sind dort Taschen-Schnittmuster zu finden, die genau meinen Geschmack treffen.
Ausserdem finden sich dort auch sehr schöne ganz moderne Quilts.

Im Buch ist die tolle Anleitung eines Korbes der einen super schönen Stand hat.
Was ist das für einen Einlage, die dem Korb so einen festen Stand verleiht?
Angegeben im Buch ist Soft&Stable.
Inzwischen gibt es auch von Freudenberg diese Einlage, bei unserem Quiltertreffen der ModernCologneQuilter hier im Laden wurde mir das Style-VIL quasi aus den Händen gerissen, die ganze Rolle war plötzlich leer. Inzwischen ist aber wieder ein guter Vorrat angelegt.
Judith hat beide Einlagen *hier* verglichen.

Bei einem unserer Mittwochsnähtreffen hat Ute diesen schönen Korb genäht, für ihre Freundin, eine Paris-Liebhaberin.

Der Paris-Stoff stammt von Moda fabrics.

 

Hier darf jeder mitmachen, der mittwochs von 10-13 Uhr Zeit findet um mit uns zu nähen.
In unseren Treffen sind schon so einige Quilts genäht worden. Viele Taschen und Täschchen sind entstanden. Wir haben neue und Techniken ausprobiert. Und die Damen inspirieren sich immerzu gegenseitig. Ganz oft liegt viel Kreativität und gute Energie in der Luft. Mir ist es immer eine Freude dabei zu sein.

Für des ModernPatchMonday
möchte ich Euch ein Bild zeigen, woran ich gerade nähe.
Viel will ich dazu nicht verraten.
Nur soviel: Ich wurde eingeladen, für Nadra von Ellis&Higgs aus ihrer neuen Stoffkollektion, die sie für Riley Blake entworfen hat, etwa zu nähen. Am 30.04. bin ich zu ihrer „Backyard Roses“, so der Name ihrer neuen Kollektion, Blog-Tour eingeladen. Bis dahin hier ein Bild…
Weiterlesen

Quilters Planner 2016

Der Qilters-Planner und ob man den unbedingt haben muss

Anfang November bin ich im Netzt über den Quilters Planner gestolpert. Für die Bestellung konnte ich schnell alle meine Mitstreiterinnen der Modern Cologne Quilter gewinnen, alle wollten einen haben.
Ihr kennt das sicher, es gibt Dinge, die muss man unbedingt haben!

Die Bestellung wurde aufgeteilt in zwei Teile, den Gesamtpreis Kalender+Versand+Zoll mag ich hier gar nicht erwähnen…
Judith hat auf ihrem Blog schon darüber berichtet.

Ursprünglich wollte ich für meinen Kalender keine Hülle nähen. Ich bin so gar kein Taschen, Täschchen und Hüllen Näher. Zum Verschenken nähe ich solche Dinge gern, für mich selber: nein.
Der Kalender besteht aus dünner Pappe, die leicht knickt. Eingepackt war er in dicker Luftpolsterfolie, trotzdem hatte er schon Eselsohren, als ich ihn auspackte.

Die Kalenderhülle

Also musste so eine Kalenderhülle her. Dazu wollte ich gern das Style-VIL von Freudenberg ausprobieren. Das habe ich also in die Oberseite eingenäht und es ließ sich sehr gut verarbeiten. Skepsis hatte ich ja, wegen des Schaumstoffkerns. Aber mein Quilters Planner ist nun sehr gut geschützt!
Die  Oberseite meiner Hülle besteht aus einem Baumwoll-Leinengemisch von Kokka. Die aufgedruckten Türen und Pforten in Kombination mit den Neonhasen fand ich einfach außergewöhnlich. Ich hatte noch ein paar Reste  vom festen Kokkastoff mit den dicken Silbermettalik-Dotts, die schützen nun den Rücken vom Kalender.


Einen Rest Reißverschluss in neonpink konnte ich hier verbrauchen. Der ist nun leider aus und auch nicht mehr nach zu ordern.

 

In der Anleitung in die Hülle mit so einigen Taschen und Täschchen versehen, die habe ich größtenteils weg gelassen. Höchstwahrscheinlich liegt der Kalender eher auf dem Schreibtisch und ich werde ihn weniger in der Handtasche mit schleppen, denn er hat schon ein ziemliches Gewicht!

 

Die Einteilung ist praktisch, jeder Monat hat eine komplette Übersicht und ist zusätzlich in Tagesspalten aufgeteilt. Für jede Woche gibt es eine Anleitung zu einem Block.
Zwischen den Monaten sind einige Seiten für Notitzen untergebracht.
Die Monate sind in Reitern geteilt.
Im hinteren Bereich findet man sieben Anleitungen für ganze Quilts. Hier haben einige Designer, wie Pat Sloan, ihre Ideen eingebracht. Von Desden Plate bis Paper Piecing ist es eine recht bunte und vor allem brauchbare Sammlung von Anleitungen.
Es ist schön ihn zu haben aber ein zweites mal für`s kommende Jahr brauche ich ihn sicher nicht.
Die Stoffe gibt es hier.

 

Weiterlesen

ein schnelles Geschenk – kleine Origamibeutelchen

Auf dem Blog von Monika `Kundstnadel` habe ich so eine so nette kleine Beutelchen gesehen. Die gefielen mir richtig gut.
Ich brauchte dringend noch so ein paar Kleinigkeiten, natürlich selbst genäht und das vor allem schnell, für das Fest. So ein kleines Origamibeutelchen erschien mir genau das Richtige dafür. Und es ist mal etwas Anderes.

Zwei Stoffquadrate in der Größe von 35 x 35 cm und etwa einen Meter Band reichen für dieses Vorhaben. Mir Nahtzugabe sollte das genähte Quadrat 33 x 33 cm groß sein und somit durch drei teilbar.

Auf einen kleinen feinen Weihnachtsmarkt in der Eifel habe ich selbstgemachte Seifen gekauft und die brauchten noch eine schöne Verpackung. Eine duftet nach Lavendel und eine nach Rosmarin, an mich selber habe ich wieder nicht gedacht, na ja.

Origamibeutel in Robert-Kaufmann Stoffen

Ich habe eine Freundin, die Türkis sehr mag. Und so fand ich einen Stöffchen von Robert Kaufmann in meinem Fundus, den ich vor langer Zeit mal in den USA geordert hatte.

 

Und eine die anderen Beschenkte näht selber und liebt Frankreich, also war mir der Stoff mit den Garnröllchen der Richtige. AuchRobert Kaufmann.

Eins davon hab ich zum Ausprobieren genäht, macht also drei. Ein schnelles Geschenk braucht man ja immer. Ich lege mir gern solche Kleinigkeiten für die richtigen Anlässe zurück.

Und so sieht es nicht zusammen gerafft aus. Die Bändchen sind auch aus meinem Fundus. Lange bevor ich einen eigenen Laden aufmachte, hat mich schon der Sammelwahn befallen. Nähe ich zu Hause, kann ich also auch aus dem Vollen schöpfen. Material ist in Hülle und Fülle da.

Auf diesem Youtubekanal habe ich die Anleitung dazu gefunden. Ich glaube sie kommt aus Thailand, wenn ich diese Schriftzeichen richtig deute. Aber anhand der Bilder kommt man sehr gut ohne Worte zurecht. Die Bilder sprechen hier für sich!
Ich verlinke zu:
Freutag
Taschen und Täschchen

 

Weiterlesen
1 2 3 6