Tula Pink Citysampler

Citysampler

Tula Pink ist ja inzwischen der Popstar der Stoffdesigner in den Staaten. Jede neue Kollektion von ihr ist einzigartig und vor allem bunt.

Vor einiger Zeit erschien ein Buch von ihr mit Namen „100 Modern Quilt Blocks“. Damals habe ich mir dieses Buch sofort gekauft und darin geblättert. So richtig konnte ich damit erst einmal nichts anfangen. Immer wieder fiel es mir quasi wieder in die Hände. Durch einen Zufall traf ich dann, allerdings ziemlich spät, auf den Blog von Eva Eva´s Leasures auf die Tula-Pink-Blöcke. Jede Wochen wurden zwei neue Blöcke gepostet. Ziel war es zwei Blöcke in der Woche zu nähen.
Eva und Sandra hatten einen Quiltalong (kurz QAL) organisiert. Bis zum Ende der Aktion vor kurzem, haben sich dazu 126 Gruppenmitglieder bei Flickr  versammelt.

Ich habe mich dann im Frühjahr entschlossen 100 Blöcke zu nähen. Dabei war ich recht gut organisiert. Zuerst schnitt ich mir die Blöcke zu und packte alle Teilchen schön ordentlich in kleine Tütchen und nummerierte diese dann. Bei dieser Aktion konnte ich von meinen Resten so einige los werden.
Die Blöcke nähen an sich ging dann schnell, denn ich hatte ja alles gut vorbereitet. So schaffte ich dann alle 100 verschiedene Blöcke innerhalb von etwa drei Wochen.
Danach blieb meine Blockstapel erst einmal auf den Arbeitstisch liegen, denn mir fehlte die eine zündende Idee, wie es denn weitergehen sollte.
Ich hatte noch Junior-Jelly-Rolls von Moda in Grau und damit habe ich dann alle Blöcke eingerahmt. Durch Grau kommen alle Farben zu Leuchten. Beim zusammensetzen der Blöcke ließ ich einfach den Zufall walten. So entstand dann mein buntes Quilttop.

 

Bei einem Kurs der Designerin Brigitte Heitland traf ich ganz zufällig noch drei Teilnehmerinnen dieses Quiltalong. Nämlich Doris, Alex und Martina.

So brachten wir alle unsere Tula-Blöcke mit und starteten kurzerhand einen Show-and-Tell:

 

Links Alex und rechts ich

 

Show and Tell

 

Tula-Pink von Doris und Martina

So schöne Ergebnisse! Und bei jedem ganz anders! Ich hätte echt Lust diese 100 Blöcke noch einmal zu nähen, würde aber wohl dieses mal in einer Farbgruppe bleiben. Ich habe es schon so oft gesagt und es stimmt immer noch: Leider hat der Tag einfach zu wenig Stunden!

Verlinkt zu Allie and me Design
und zu Handmade on Tuesday
und Dienstagsdinge
Sandra von CoelnerLiebe

Weiterlesen

Nummer sieben – Arrow Crown

Mehr als die Hälfte ist nun geschafft und der Sampler wächst weiter. 

Alle fertigen Sterne hängen angepinnt an der Wand und kann sagen, so übel sehen alle in Kombination miteinander gar nicht aus. Zwischenzeitlich war ich von meiner Stoffauswahl nicht mehr ganz überzeugt, weil mir der Kontrast bei den helleren Stoffen zueinander nicht stark genug war.

So langsam fluppt es und Übung macht den Meister. Den achten Stern habe ich auch schon fertig, weil ich so im Schwung war. Den zeige ich aber erst nächste Woche.

Über die kleine Inkorrektheiten kann ich erhobenen Hauptes hinwegsehen. In der großen Menge der Sterne fallen sie sowieso nicht auf. Da drücke ich mindestens ein Auge zu.

Arrow Crown
Arrow Crown

Ausserdem habe ich endlich begonnen die 100 Blöcke aus dem Buch von Tula Pink „100 Modern Quilt Blocks“ zu nähen. Das Buch hatte ich direkt nach seiner Erscheinung gekauft. 

Den Energieschwung hab ich genutzt. Inzwischen sind 26 Blöcke fertig und zugeschnitten habe ich bis Block Nummer 39. 

Die Blöcke sind wirklich alle kunterbunt. Ich achte nur beim Zuschneiden des Blocks auf die Farbzusammenstellung. Nachher lasse ich mich überraschen, wie die Blöcke im Quilt angeordnet werden.

Irgendwie versuche ich immer das Stofflager zu Hause abzubauen. Ein klein bisschen ist es weniger geworden. Da man aber für die Tula-Blöcke wirklich nur kleine Teile braucht, kann ich in meiner Restekiste aus dem Vollen schöpfen.

Tula Pink City-Sampler
eine kleine Auswahl der Tula-Pink-Blöcke

Da ich seit einiger Zeit dem Blog evasleisure folge und regelmäßig lese, habe ich erfahren, dass sich eine Gruppe gegründet hatte, die zusammen diese Blöcke aus dem Buch nähen, jede Woche zwei Stück.

Das sind die German QAL

Die Anmeldung dafür hatte ich um Monate verpasst. Ich war einfach mit anderen Dingen beschäftigt und hatte davon nichts mitbekommen. So eine Aktion ist toll für die Motivation und spannend, wie die Blöcke der anderen Teilnehmerinnen aussehen und welche Farbkombinationen diese haben.

Und weiter geht´s zum Creadienstag

Weiterlesen