Wie das so ist mit dem Stoffe bestellen…

Zum Bloggen komme ich immer weniger, weil es in meinem Laden immer trubeliger wird. 
nur noch selten komme ich zum nähen und kann hier etwas zeigen.I
ch freue mich darüber, so ha ich es ja haben wollen.

Aber heute an dieser Stelle eine paar Gedanken zum Aussuchen der Stoffe:

Als ich mit meinem Laden anfing, war mir gar nicht klar, wie das so läuft mit dem Stoffe einkaufen.
Der erste Einkauf war sehr schwierig, weil man so gar kein Gefühl dafür hat, was gut ankommt und was weniger gut.

Bei den Herstellern ist es üblich, dass immer neue Kollektionen entwickelt werden. Manche Hersteller haben einen ganzen Stab von Designern beschäftigt, deren Handschrift man sofort erkennen kann. Ein Beispiel wäre Tula Pink, die mit ihren schrillen Designs heraussticht. Auf ihre neue Kollektion bin ich sehr gespannt, nächste Woche werde ich die neuen Stoffe von ihr zu sehen bekommen.

Handelsvertreter kommen in´s Haus und zeigen die Kollektionen. Massen an Stoffquadraten bedecken dann den ganzen Tisch.
Bei manchen Stoffen, die ich dann aussuche, habe ich sofort ein Bild des fertigen Nähobjektes im Kopf. Beim Aussuchen lasse ich immer meinen Bauch entscheiden.

Es dauert dann nach dem Bestell-Vorgang und dem Aussuchen sechs bis neun Monate ehe die bestellten Stoffballen geliefert werden.

Die Kollektionen werden dann in den USA bestellt und dann in Korea oder Japan gewebt und bedruckt.

So ist es immer spannend, wenn eine Lieferung kommt, weil man doch nicht mehr so ganz genau weiß, was man so vor Monaten alles bestellt hat.

Immer eine Überraschung: 

das kam heute an!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.