6 Köpfe – 12 Blöcke 2018 – Bright Hopes und mein Traum

Bright Hopes Februar

 

Heute will ich euch meinen Bright Hopes zeigen, aber erst einmal ein paar Worte zum letzten Monat.

Das war ja wirklich ein grandioser Start in das Jahr 2018. Gesine {Allie and me} hatte uns in einem umfangreichen Tutorial, wie immer anfängertauglich, gezeigt, wie ihr unseren ersten Block, das Herz, nähen könnt. Wir sechs Köpfe sind froh gewesen, die Entscheidung getroffen zu haben, mit dem Herz zu starten. Mit diesem Block kann man ja so einigen anstellen und ihn auch munter kombinieren, denn der Valentinstag steht ja vor der Tür. Meine Herzen habe ich euch ja hier im Blog schon gezeigt. Und zum Valentinstag habe ich ein Kissen genäht, für einen Menschen, der mir wirklich sehr am Herzen liegt. Anhand meines Herz-Kissens habe ich euch noch einmal darauf aufmerksam gemacht, wie einfach und schnell man diesen Block mit Kette näht. Verena und Katharina sind ja auch schon darauf ein gegangen.

Mein Bright Hopes

Nachdem wir im letzten Monat Januar mit zehn 6 Inch großen Blöcken begonnen haben, nähen wir im Februar 15 kleine Blöcke von 4 Inch. Nadra´s {ellis & higgs} Monat ist der Februar und sie zeigt und in ihrem aufwändigen Tutorial den Bright Hopes.

Bright Hopes Februar

Ich habe in diesem Monat zu meinen Stoffen in türkis gegriffen und einiger der Quadrate aus der Mitte stammen aus meiner Restekiste. Ich hatte ein bisschen Stoff übrig von meinem Heartland Quilt, den ich im Rahmen der Heartland-Blogtour für Pat Bravo (Art Gallery Fabrics) genäht hatte.

Bright Hopes Februar

Ich habe inzwischen eine recht umfangreiche Sammlung von 2,5 x 2,5 Inch Quadraten. Alles was bei mir an Resten übrig bleibt, schneide ich mir in diese Größe. Alles was kleiner ist, entsorge ich. Ich sammele und bewahre die kleinen Quadrate in einer hübschen Pappschachtel auf und vielleicht eines Tages, wenn der liebe Gott aus einem Tag 48 Stunden macht, nähe ich daraus einen Scrappy-Quilt. Ganz bunt und fröhlich.

Der Bright Hopes war auch für mich eine Technik, die ich auch in all den Jahren zum ersten Mal genäht habe. Ein schöner und schlichter Block, den nähe ich sicher nicht das letzen Mal.

Im März wird uns Verena den nächsten Block zeigen. Der kommende Block wir dann wieder eine Grösse von 6 Inch haben.

Hier sind noch einmal der Tourplan für dieses Jahr:

und nun ein paar Worte zu meinem Traum

Letzte Woche war ich zu Gast bei BERNINA in Steckborn am Bodensee. Ich habe mich riesig gefreut den kleinen Schweizer Ort mit dem Nähmaschinen-Traditionsunternehmen kennen zulernen. Ganz baff war ich, dort auch Teilnehmerinnen unseres Quilt-Alongs 6 Köpfe – 12 Blöcke zu treffen. Was für ein schöner Zufall! Gefreut habe ich mich auch, der begnadeten Stickerin Kasia Hanack über den Weg zu laufen. Sie gab im Kreativ-Center einen Kurs zum Thema Sticken und Applizieren. Was für eine Freude, sie mal kennen zu lernen. Bisher kannten wir uns nur virtuell. Sie war bei meinem Blog-Hop “DIY gegen Novemberblues” zu Gast.

Bodensee Steckborn

Ich durfte dort eine neue Maschine kennen lernen, die nagelneue BERNINA B 590. Gerade wurde angekündigt, dass sie nun in Deutschland. Österreich und der Schweiz zu haben ist. Sofort und auf den ersten Blick war ich schockverliebt. Bisher nähte ich auf einer BERNINA 440 QE. Als ich im BERNINA Blog meine Nähmaschinenhülle gezeigt hatte, sprach ich ja davon, dass mein Traum eine neue Maschine sei. Die 440 QE ist immer noch eine tolle Maschine für mich aber bald wird die neue B 590 auf meinem Arbeitsplatz stehen. Was diese Maschine alles kann! Sie hat einiges mehr an neuen Funktionen als die aktuelle 700er Serie.

BERNINA B 590

 

Und weil wir gerade bei BERNINA sind…schaut doch mal rüber in den Blog, dort habe ich heute einen “goldenen” Beitrag für 125 Jahre BERNINA veröffentlicht!

Tagged , , , , ,

4 thoughts on “6 Köpfe – 12 Blöcke 2018 – Bright Hopes und mein Traum

  1. Die Farbwahl für deine Bright Hopes Blöcke ist wunderschön sommerlich. Euer neues Projekt ist wirklich wieder sehr einfallsreich und das Nähen macht sehr viel Spaß. Es kommt auch wieder sehr gut an, total interessant die vielen Interpretationen, verursacht durch die Stoffwahl, zu sehen.
    Übrigens: der Löwe ist bald fertig, ich bin gerade dabei, das Binding anzunähen. Er wird die Endgröße von 175 im Quadrat haben. Wie ich sehe ist deiner kleiner, liegt das daran, dass du die Schablonen als pdf erhalten hast und dadurch nicht in der Originalgröße der Papiervorlage genäht hast?
    LG eSTe

  2. Deine Bright Hopes Blöcke sind wirklich frisch, fröhlich und munter! 🙂
    Und die Bernina sieht ja wirklich schick aus!
    Bei so einem Neujahrs-Orakel wurde mir tatsächlich für dieses Jahr eine “Neue Nähmaschine” vorausgesagt – mal sehen, wie das zustande kommen mag 😀

Comments are closed.