Ein Praktikum im Patchworkladen

Zwei Wochen Schülerpraktikum Hallo! Ich bin Viktoria (15), nähe seit ungefähr drei Jahren, und habe in Dorthe´s Stoffladen ein Schülerpraktikum gemacht. In diesen zwei Wochen habe ich Patchwork-Nähen und Quilting durch verschiedene Projekte zum ersten Mal kennengelernt und bin echt begeistert, da es so viele Varianten, Kombinationsmöglichkeiten, eine enorme Vielfalt und schöne Muster gibt! An meinen ersten Tagen hier haben Dorthe und ich zuerst ein Patchwork-Muster mit Hilfe eines Computerprogramms (EQ7) erstellt. Bevor ich dieses umgesetzt habe, habe ich zunächst mit einer einfacheren Vorlage (einen Block aus dem gespeicherten Fundus aus EQ7) einen Kissenbezug genäht, der jetzt als neues Accessoire…

lies hier weiter

Quick Curve Ruler

Rundungen ganz einfach mit den Quick Curve Ruler Vor einigen Wochen habe ich erste Erfahrungen mit dem Quick Curve Ruler gemacht. Den wollte ich unbedingt mal ausprobieren und habe mir dazu den Block Drunkards Path (Weg des Betrunkenen) ausgesucht um zwei Mug Rugs zu nähen. Es gibt einen sehr alten Block, er gehört zu der Gruppe der biblischen Blöcke aus dem alten Testament. Dieser heißt Salomons Puzzle. Hier sieht man, der ganze Block ist aus dem Muster Drunkards Path zusammen gesetzt. Ein schöner Block aber zum üben reichte mir etwas Einfacheres. Durch die Öffnung im Lineal kann man bequem mit…

lies hier weiter

Quilters Planner 2016

Der Qilters-Planner und ob man den unbedingt haben muss Anfang November bin ich im Netzt über den diesen Kalender, den Quilters Planner gestolpert. Ihr kennt das sicher, es gibt Dinge, die muss man unbedingt haben! Und Zack ist er in meinen virtuellen Einkaufskorb gewandert.   Ursprünglich wollte ich für meinen Kalender keine Hülle nähen. Ich bin so gar kein Taschen, Täschchen und Hüllen Näher. Zum Verschenken nähe ich solche Dinge gern, für mich selber: nein. Der Kalender besteht aus dünner Pappe, die leicht knickt. Eingepackt war er in dicker Luftpolsterfolie, trotzdem hatte er schon Eselsohren, als ich ihn auspackte. Die Kalenderhülle…

lies hier weiter

Meine erste Bee

der Block Baer Paw – Bärentatze Im Monat Januar haben für mich zwei Bee´s begonnen. Zwölf Teilnehmerinnen versenden innerhalb des Jahres Stoff und Anleitung für ihre gewünschten Blöcke. Hier mache ich mit: Modern Cologne Bee Fleißige Bee´nchen Was eine Bee ist? Hier ist die Erklärung dazu *klick* Und so sieht der Bear-Paw-Block aus…   Bear Paw Bärentatze Bee Block für May Da ich bei zwei Bee´s mitmache, habe ich gleich vier Blöcke genäht, denn meine Bee-Partnerin May ist wie ich in zwei Bee´s dabei und somit kann sie mehrere Blöcke für ihren Quilt sammeln. Er soll, wenn er fertig gestellt…

lies hier weiter

In der Welt des BOM

BOM – Block of the Month Block des Monats Im Netz gibt es eine Menge von Blogs von —— die richtig schöne Blöcke, oft sogar kostenlos zur Verfügung stellen. Man bekommt sogar eine detaillierte Anleitung dazu. In diesem Jahr habe ich mich intensiv damit beschäftigt um neuen Input zu bekommen und mich inspirieren zu lassen. Für einen BOM habe ich mich nun entschieden, da hat der Bauch quasi JA geschrien!  zwölf Blöcke für zwölf Monate Alle Blöcke werden auf Papier – das Foundation Paper Piecing (FPP) –  , inzwischen habe ich diese Technik richtig lieb gewonnen, weil man sehr genau näht…

lies hier weiter

Die Neuigkeiten

zweiter Januar zweitausendsechzehn Nun heißt es sich an 2016 (zweitausendsechzehn) zu gewöhnen. Erfahrungsgemäß brauche ich dazu länger. Bis in den Februar hinein schreibe ich noch die alte Jahreszahl. Ann.Meer by Anna-Maria Dahms: Printable Kalender 2016 Diesen wunderbaren Kalender mit den herrlichen Sprüchen hab ich heute entdeckt. Ann Meer stellt ihn kostenlos als Download zur Verfügung. Ich hoffe sehr, Ihr alle seid gut in das neue Jahr gekommen und quält Euch nicht mit den sogenannten guten Vorsätzen! Einige Tage hatte ich Urlaub und habe die Feiertage bis ins neue Jahr hinein mit der Familie am Bodensee verbracht. Am 04.01. also kommenden…

lies hier weiter

Ein gesundes neues und vor allem kreatives Jahr 2015

Ganz lieben Dank an alle, die hier lesen. Vor allem gilt mein Dank an alle stillen Mitleser. Gefreut habe ich mich über viele liebe Kommentare zu meinen Blogposts. Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Meine Highlights waren: – der Workshop bei Pia Welsch in Homburg  – der Workshop mit Brigitte Heitland – die Gründung der Modern Cologne Quilter – der Besuch beim Quilt-Market in Houston Ab sofort wird es einen Newsletter geben und Ihr dürft Euch gerne dazu eintragen! In der rechten Sidebar findet ihr das Feld! Unter anderem habe ich so viele neue Techniken ausprobiert, das erste mal an…

lies hier weiter

Instagram – Flying Geese und Cotton&Steel

Gestern habe ich ein Foto auf Instagram gepostet von meinem fertigen Top mit meinem Lieblingsmuster den Flying Geese. Ich bin immer noch ziemlich überwältigt über die Resonanz bei Instagram. Cotton&Steel hat mein Foto verwendet und es auf ihrer eigenen Fanseite gepostet.   1272 Instagram Herzchen sind vergeben. Krass. In diese Kollektion bin ich echt richtig vernarrt. Ich hatte mir ein Fatquarter-Bundle vom Quilt-Market in Houston mitgebracht. Hier hatte ich Euch schon darüber berichtet. Fast die ganze Kollektion ist geordert außer drei Stoffe davon, denn mit den Tintenfischen und den Löwenköpfen (oder sind es Tiger?) konnte ich mich so gar nicht…

lies hier weiter

ein schnelles Geschenk – kleine Origamibeutelchen

Auf dem Blog von Monika `Kundstnadel` habe ich so eine so nette kleine Beutelchen gesehen. Die gefielen mir richtig gut. Ich brauchte dringend noch so ein paar Kleinigkeiten, natürlich selbst genäht und das vor allem schnell, für das Fest. So ein kleines Origamibeutelchen erschien mir genau das Richtige dafür. Und es ist mal etwas Anderes. Zwei Stoffquadrate in der Größe von 35 x 35 cm und etwa einen Meter Band reichen für dieses Vorhaben. Mir Nahtzugabe sollte das genähte Quadrat 33 x 33 cm groß sein und somit durch drei teilbar. Auf einen kleinen feinen Weihnachtsmarkt in der Eifel habe…

lies hier weiter

von Swap und Bee

Was ist ein Swap? Im November habe ich an meinem ersten Swap auf Flickr teil genommen. Das Thema war ein weihnachtlicher Mug Rug. Mit swappen konnte ich bis dato wenig anfangen. Im Prinziep läuft das so: es gibt jemanden oder eine begeisterte Patchworkerin, die alles organisiert und zum Swappen mit einem von ihr überlegten Thema aufruft z.Bsp. auf Flickr oder auch auf Instagram. Sie sammelt in einer Liste die Daten/Adressen der Teilnehmerinnen, und lost dann aus wer für wen etwas nähen soll. Sie schreibt dann per email, oder über den Instagram-Messenger die Teilnehmerinnen an und teilt ihnen mit, für wen…

lies hier weiter