Tula Pink Citysampler

Citysampler Tula Pink ist ja inzwischen der Popstar der Stoffdesigner in den Staaten. Jede neue Kollektion von ihr ist einzigartig und vor allem bunt. Vor einiger Zeit erschien ein Buch von ihr mit Namen “100 Modern Quilt Blocks”. Damals habe ich mir dieses Buch sofort gekauft und darin geblättert. So richtig konnte ich damit erst einmal nichts anfangen. Immer wieder fiel es mir quasi wieder in die Hände. Durch einen Zufall traf ich dann, allerdings ziemlich spät, auf den Blog von Eva Eva´s Leasures auf die Tula-Pink-Blöcke. Jede Wochen wurden zwei neue Blöcke gepostet. Ziel war es zwei Blöcke in der Woche…

lies hier weiter

Ein maritimer Quilt: More Hearty Good Wishes

Neue Kollektion von Janet Clare für Moda fabrics  Als ich im November diese Kollektion von Janet Claire gesehen habe, war ich hin und weg. Am liebsten hätte ich die ganze Kollektion “More Hearty Good Wishes” eingekauft. Janet Claire hatte schon im letzten Jahr ein wunderbare maritime Kollektion fürModa fabrics vorgestellt. Beide Kollektionen lassen sich ganz wunderbar miteinander kombinieren. Ausserdem hat Janet ein Quiltbuch geschrieben “Home Quilt Home” . Schon das Cover des Buches mutet maritim an. Gesehen habe ich diese Kollektion in Maastricht, einer kleinen Händlermesse, die zum ersten mal statt fand. Am Messestand hing dieser wunderschöne Quilt. Da wusste ich,…

lies hier weiter

die Nummer zehn, elf und zwölf

Heute will ich die letzen drei Sterne zeigen. Inzwischen hat sich ein Automatismus beim Schneiden, Stecken und Nähen eingestellt. Irgendwie bekommt man einen Gefühl und einen Blick dafür die kleinen Teilchen beim Zusammenfügen eben nicht zu verdrehen. Jedes Teilchen findet so schneller seinen festen Platz. Einen Plan im Kopf habe ich schon, wie ich den Quilt zusammen setzen will. Aber je nachdem, wenn alle Sterne ihren Platz gefunden haben, kann es gut sein, dass ich mich um entscheide, je nachdem, was mein Bauch für ein Gefühl frei gibt.  also hier die Nummer zehn! Star of Magi Star og Magi Und…

lies hier weiter

altes Leinen und Spitze aus der Schweiz

Vor Jahren bekam ich altes Leinen geschenkt, richtig schönes dickes Leinen.  Es sind richtig große Stücke dabei gewesen, sogar Teile mit gestickten Monogrammen. Einige Jahre hat es nun bei mir im Schrank verbracht und hat auf seinen großen Auftritt gewartet. Irgendwann kommt der Zeitpunkt ja immer und man weiß, wofür man es brauchen kann. Manchmal ist es so, dass diese Dinge ganz in Vergessenheit geraten und man es findet beim Neusortieren in der Kommode.  altes Leinen und schweizer Spitze  Vor einiger Zeit hatte ich  ein Nähutensilo für die Sofalehne genäht. Schon als ich vor der Nähmaschine saß, wußte ich für wen…

lies hier weiter

Die Nummer 9 – Land of the Midnight Sun

Dieser Stern ging mir wirklich flink von der Hand. Im Gegensatz zu den anderen Sternen, wo ich viel getrennt habe oder gar Dreiecke verdreht angenäht habe. Oft  habe ich erst beim Fotografieren gemerkt, dass da etwas das Auge stört.  Bei “Land der Mitternachtssonne” war nun nicht mehr so viel zu schneiden, hier waren die Schnittteile recht groß. Es war pure Erholung! Das Muster finde ich richtig schön, damit kann man viel anstellen. In Knallfarben kann ich mir den vorstellen, als Hintergrund wäre weiß oder Lichtgrau richtig schön.   Land of the Midnight Sun Verlinkt zu Creadienstag und zu Cölnerliebe Alle Stoffe…

lies hier weiter

Paper Piecing

Beim klicken durch Instagram, fand ich vor einigen Tagen den super schönen Blog von ellis & higgs. Den Blog betreibt Nadra und sie schreibt in deutsch und in englisch. Es gibt schöne Tutorials zum Thema Nähen und vor allem zum Patchworken. Inzwischen schaue ich gern bei ihr vorbei und freue mich immer über Neuigkeiten. Ich habe ellis & higgs entdeckt! Nadra hat eine eigene Stoffkolektion mit Namen Bloom & Bliss für Riley Blake entwickelt. Die Kollektion ist ab September bei Riley Blake erhältlich. Ich fand bei ihr im Blog eine sehr schöne Anleitung für Nähen auf Papier/Paper Piecing oder Foundation…

lies hier weiter

Der achte Stern – Martha´s Star

Martha´s Star Darf ich vorstellen: Martha´s Star Der achte Stern ist fertig. So langsam beginnt der Endspurt. Deshalb mache ich mir auch Gedanken, wie ich die Sterne besser zum Leuchten bringen kann, denn drei der von mir ausgesuchten Stoffe heben sich für meine Begriffe nicht genug von den anderen ab. Möglichkeiten gibt es sicher viele, man könnte jeden Stern ein rahmen mit dem dunkelblau, was in jedem Stern wenig vorkommt. Oder dem Senfgelb vom Art Gallery mit dem tollen aufgedruckten Schnittmustern darauf. Ich werde die Sterne auslegen und zwar direkt auf den abgerollten Stoffballen. Dann entscheide ich einfach nach Bauchgefühl.…

lies hier weiter

Nummer sieben – Arrow Crown

Mehr als die Hälfte ist nun geschafft und der Sampler wächst weiter.  Alle fertigen Sterne hängen angepinnt an der Wand und kann sagen, so übel sehen alle in Kombination miteinander gar nicht aus. Zwischenzeitlich war ich von meiner Stoffauswahl nicht mehr ganz überzeugt, weil mir der Kontrast bei den helleren Stoffen zueinander nicht stark genug war. So langsam fluppt es und Übung macht den Meister. Den achten Stern habe ich auch schon fertig, weil ich so im Schwung war. Den zeige ich aber erst nächste Woche. Über die kleine Inkorrektheiten kann ich erhobenen Hauptes hinwegsehen. In der großen Menge der…

lies hier weiter

PQW – Pias Quiltwerkstatt

Im Februar hatte ich von dem fünftägigen Kurs in Homburg bei der Textilkünstlerin Pia Welsch im Saarland berichtet. Kunst-Quilts sollten entworfen werden zum Thema: Die Welt von oben Ich hatte mich bei der Themensuche überhaupt nicht unter Druck gesetzt. Der Kurs rückte näher und die passende Idee kam auch. Von Landschaftsaufnahmen gesehen von oben hatte ich schnell Abstand genommen. Das war auch gut so, denn 90 % aller Teilnehmer hatten Landschaften gewählt! Eine Fußmatte von oben gesehen sollte es sein. Dabei sah ich eine Familie (keinesfalls meine eingene), die Schuhe bunt auf der Matte aufgereiht, die Zeitung vom Postboten vor…

lies hier weiter

Stern Nummer sechs – Pieced Star

Diese Wonder-Clips von Clover sind einfach ein große Hilfe. All die unterschiedlich großen Teile und Farben werden so auseinander gehalten. Mit diesem Stern war ich recht schnell fertig. Ich hatte für zwei Tage Schülerpraktikantin Kate im Geschäft. Sie hatte Anfang letzten Jahres an einem der ersten Kindernähkurse, die hier im Lädchen statt fanden. Sie war ganz angetan von der üppigen und ausgefallenen Materialauswahl. und kam deshalb selber fragen (14 Jahre alt), ob sie nicht ihr Schülerpraktikum in dieser kreativen Umgebung machen könnte.  Kate hat mir beim Stern nähen geholfen, sie hat gesteckt und gebügelt. Ohne Murren hat sie auch “entnäht”,…

lies hier weiter