Eine Idee springt in den Kopf

Ich bezeichne mich nach einigen Jahren Patchworken und Quilten noch immer als Anfänger. Das Fieber hat mich gepackt aber irgendwie sträube ich mich gegen dieses ganz genaue und exakte Nähen, obwohl ich das wohl automatisch mache nach 35 Jahren an der Nähmaschine.  Ich mache das oft so: mir springt eine Idee in den Kopf oder ich werde inspiriert und es fängt an zu kribbeln. Ich will dann unbedingt anfangen jetzt und sofort. Bei diesem Projekt war es auch so. Der Quilt hat eine Größe von 140 x 190 cm. Die Streifen sind 20 cm breit geschnitten, diese wurden dann auf…

lies hier weiter

Das schöne Verlaufsgarn von Aurifil

Von Aurifil aus Italien gibt es Verlaufsgarn ist ganz stillen und auch lauten Farben. Damit erzielt man ganz tolle Effekte gerade beim Quilten. Das Garn gibt es in unterschiedlichen Stärken, je dicker das Garn umso effektvoller wirkt es auf dem Stoff. Selbstredend kann man auch Uni-Töne in reicher Auswahl haben. Qualität hat ihren Preis. Wie ärgerlich ist es beim Nähen wenn der Faden reißt. Weil man sparen will hat man sich beim Discounter mit Garn eingedeckt. Günstige Garne sind alles anderes als regelmäßig gesponnen und setzten sich aus kurzen Baumwollfasern zusammen. Beim genauen Hinsehen kann man Unregelmäßigkeiten entdecken. An manchen…

lies hier weiter

ein bissche Englisch Paper Piecing

Schon vor Jahren hat mich begeistert mit der Hand zu nähen und vor einiger Zeit habe ich Hexies entdeckt und habe  ich dafür begeistert. Der Fachausdruck in Patchworkkreisen ist dafür “Englisch Paper Piecing”. Mit der Hand nähen ist für mich die pure Entspannung, wie ein bisschen Meditation. Die Gedanken gehen dabei fliegen und ich kann gut abschalten. Auf der Suche nach neuen Ideen bin ich oft auf Pinterest unterwegs und habe mir dort zum Thema auch ein Pinboard angelegt um Ideen fest zuhalten und zu sammeln. Um Anfangen zu können, brauchte ich natürlich die Vorlagen der Hexagone in Form von…

lies hier weiter

Patchworkkorb

Im Frühjahr hatte ich meinen Kreativbaum, der im Schaufenster steht, mit Stoffstreifen alle in schwarz-weiß geschmückt. Es war Zeit, den Baum umzudekorieren, denn das Auge will ja immer mit neuen Schönheiten beglückt werden. Die Streifen waren locker an die Äste geknotet. Erstmal wurden daher alle gebügelt. Die Streifen habe ich ganz willkürlich in unterschiedlich lange Stücke geschnitten und wieder aneinander genäht. Je nachdem, wie hoch der Korb werden soll, werden die Streifen wieder gekürzt, bei mir sind es 25 cm. Alle kurzen Streifen werden nun  zu einer Fläche zusammengesetzt. Die Fläche soll 25 x 80 cm ergeben. Hier wurde in…

lies hier weiter

Miller-Girls-Quilt lernt schwiizerdütsch

Letztens hatte ich ja von diesem Workshop im Handquilten nach Amish-Art bei Esther Miller berichtet. Im Kurs hatten wir acht teilnehmende Damen ja schon angefangen zu quilten.  Das Top hat etwa eine Größe von 1,50 x 2,00 m, es liegt also eine Menge Arbeit vor uns. Elsbeth, die in der Schweiz lebt, hat den Quilt nun zu sich geholt und macht nun allein weiter.  Wie wir anderen sieben das wieder gut machen können, wissen wir bisher noch nicht. Wir planen im April 2015 uns auch mit Esther alle in der Schweiz bei Elsbeth zu treffen und an unserem Quilt zu…

lies hier weiter

Troddel aus “Garn & mehr” Bäckergarn

Es gibt dieses tolle Bäckergarn von Garn & mehr, hergestellt in Deutschland, 100 % Baumwolle und gefertigt nach Öko-Tex Standart 100.  Es hat eine schöne feste Qualität und wird in vielen verschiedenen Farben angeboten. Inzwischen gibt es das Garn sogar in Metallic und in Neon-Farben. Man kann sie sich in edlen Holzkisten verpacken lassen. Für Bastelfreundinnen ist das ein ganz besonderes Geschenk. Oder einfach nur zum Habenwollen… Die hübschen Garnrollen lassen sich auch gut in einem dekorativen Glas aufbewahren. Schon die Banderole aus braunem festen Papier sieht gut aus. Man mag sie gar nicht öffnen, um nichts kaputt zu machen. Das…

lies hier weiter

Patchworkfrösche

  Vor kurzem habe ich diese Anleitung von “Me & My Sister Designs” im amerikanischen “Fat Quarter Shop” entdeckt.  Diese Frösche fand ich einmalig schön und ich musste sie unbedingt nähen. Diese Quadrate ca 12,5 x 12,5 cm groß, stammen aus einem Charm Pack von Moda. Es lassen sich hier auch bestens Reste verarbeiten, die gut zusammen passen. Die Quadrate können hier auch kleiner gewählt werden. Man könnte sich welche aus der Restekiste von 2,5 x 2,5 Inch zuschneiden. Die Nahtzugaben der Quadrate werden zu einer Seite gebügelt, immer zum dunkleren Stoff hin, damit sie später nicht durchscheinen können. Die…

lies hier weiter

Heute stelle ich meinen Laden vor!

Am 31.08.2013 habe ich meinen Laden eröffnet. Also werde ich bald einjähriges Bestehen feiern! Davor gab es Unmengen zu tun. In welche Richtung soll das Ganze gehen? Die Richtung war für mich schnell entschieden. Ich wollte mich spezialisieren auf Patchwork und aufs Quilten. Das hatte mich vor einigen Jahren angesteckt. Ich fand nie schöne Stoffe für mein Hobby und hatte einen Job, der mich nicht glücklich gemacht hat. So war war das Projekt “lalala” geboren und ich machte Hobby zum Beruf.   Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten. Konfuzius Wie zum Teufel…

lies hier weiter

kleiner Patchwork-Shopper

In meinem Kreativbaum, der in meinem Schaufenster steht, hängt eine neue Tasche genäht aus einem Charm Pack. In einem Päckchen sind 42 Quadrate enthalten in einer Größe von 12, 5 x 12, 5 cm. Alle Stoffe sind aufeinander abgestimmt und passen gut zusammen, da sie aus einer Kollektion stammen. Viele Hersteller bieten solche Packs an. Meins ist von Moda. Von Moda gibt es zu jeder neuen Kollektion die passenden Charm Packs oder Jelly Rolls. Vorder- und Rückenteil sind aus 12 Quadraten zusammen gesetzt, drei in der Höhe, vier in der Breite. Die Anordnung der gemusterten Quadrate fand ich so am schönsten.…

lies hier weiter

Workshop bei Esther Miller

Mehr als ein halbes Jahr habe ich mich auf diese vier Tage in Töpchin südlich von Berlin gefreut. Töpchin kannte ich vorher nicht, hatte noch nie davon gehört. Es ist in verschlafener Ort nahe des Motzener Sees umgeben von Kiefernwäldern. Hier ist das Refugium von Esther, sie ist in den USA in einer Amish-Gemeinde aufgewachsen, aber lebt nun schon einige Jahrzehnte in Deutschland. Sie hat vor mehr als 30 Jahren während ihre freiwilligen Jahres ihre neue Heimat kennen gelernt und ist auch da geblieben. Das ist sie! Esther Miller. Unsere Fotografin Carmen sagt, diese schöne Frau strahle von innen. Amish Quilt Acht…

lies hier weiter